Burg (eb). Zur 12. Museumsnacht präsentierte die Stadt Burg ihre historischen Orte und bot allen Gästen ein abwechslungsreiches Programm.

Zu diesem Anlass öffnete die Clausewitz-Erinnerungsstätte ihre Türen und lud zu einem historisch spannenden Erlebnis ein. Die Mitglieder des Burger Freundeskreises hatten sich in der Clausewitz-Erinnerungsstätte für diese einzigartige Nacht einiges kreatives ausgedacht und präsentierten dabei auch die Vielfalt ihrer Ausstellungsobjekte. Fantastisch, was es in der Schulstraße bei Clausewitz zu sehen gab. Und immer wieder brachten Gäste ihre Begeisterung zum Ausdruck. Während die Sechspfünder auf dem Ehrenhof für die Kinder der Hit war, stillten die Erwachsenen ihre Neugierde im historischen Kellergewölbe des ehemaligen Clausewitz’schen Hauses. Das wärmende Feuer in den Feuerschalen, das Anstrahlen des Clausewitz-Reliefs sowie die zahlreichen Kerzen erzeugten etwas Mystisches und luden zum Verweilen auf den Ehrenhof ein. Das für diesen Tag kreierte „Clausewitzianer“ fand zahlreiche Liebhaber, die dieses als Souvenir mit auf den Heimweg nahmen. Roland Leistikow und Rolf Gädke mussten im historischen Kellergewölbe stellenweise wahre Besucherströme bewältigen. Beide Sonderausstellungen fanden den Zuspruch der Angereisten. Bereitwillig gaben die beiden Mitglieder des Burger Freundeskreises immer wieder Auskunft über die ausgestellten Objekte, die sich auf die historische Zeit der Befreiungskriege bezogen. Das Wetter spielte an diesem Freitagabend voll mit, so dass es nichts auszusetzen gab. Darüber und über den insgesamt guten Verlauf dürften sich die Organisatoren des Traditionsspektakels der Museumsnacht in der Erinnerungsstätte ebenso freuen wie die knapp 600 Gäste. Und so blickt mancher schon gespannt auf 2019, wenn die 13. Museumsnacht wieder im Oktober stattfindet. Es war überwältigend und einzigartig, so das Resümee der Mitglieder des Burger Freundeskreises um Romeo Stellmacher. Einzigartig und einmalig war die Möglichkeit, einen Blick in das historische Kellergewölbe zu werfen. Die 12. Burger Museumsnacht in der Burger Altstadt hat bei vielen Gästen einen besonderen Eindruck hinterlassen.