Burg (reh). Anlässlich des internationalen Kindertages wurde am vergangenen Wochenende in der Burger Innenstadt die mittlerweile 16. Kindertagsparty veranstaltet.

Das Fest wurde um 10 Uhr durch den Bürgermeister der Stadt Burg Jörg Rehbaum zusammen mit seinem Unterstützer Burghart, dem Ihlefrosch, und Kiki, dem Papagei, auf dem Magdalenenplatz eröffnet.
Im Anschluss folgte eine musikalische Einlage der Schülerinnen und Schüler der Pestalozzi Grundschule. Ihr Auftritt war ein Vorgeschmack auf das Musical, welches sie demnächst in ihrer Schule präsentieren werden. Im Anschluss wurde die Kinderbühne im Herzen der Innenstadt an „KESS“ übergeben, welche die Kinder mit ihrem Mitmach-Programm „Abenteuer mit KESS“ bespaßten. Abseits der Bühne gab es entlang der Schartauer Straße verteilt zahlreiche Unterhaltungsangebote für Groß und Klein. Neben den zahlreichen Hüpfburgen gab es am Gummersbacher Platz die riesige Rutsche „Piratenschiff“ und die Kletterwand des Kinderland Jerichower Land e.V. zu erleben. Das Soziokulturelle Zentrum hatte eine Bastelstraße aufgebaut und sorgte mit einer Kinderschminkaktion für farbenfrohe Gesichter. Neben körperlicher Auslastung bei einem „Hau den Lukas“-Spiel konnten die Kinder zusammen mit der Fee Lilly enorm große Seifenblasen aufsteigen lassen. Tatkräftige Unterstützung erhielt die Stadt Burg bei der Ausrichtung der Veranstaltung durch viele örtliche Unternehmen und private Spender, die dem Fest bereits seit Jahren unter die Arme greifen. Trotz der zeitweise schwierigen Wetterverhältnisse wurde ein umfassendes Programm sowohl für die kleinen als auch großen Gäste geboten.