Schlagenthin (püt). Am 3. und 4. November 2018 fand in Schlagenthin die 21. Stremme-Nordfiener Vereinsschau statt.

„Gut Zucht!“ hieß es in der frischsanierten Reithalle von Schlagenthin: Der Kleintierzuchtverein Klitsche-Stremme e.V. hatte zur 21. Stremme-Nordfiener Vereinsschau geladen. Insgesamt 112 Gänse, Hühner, Zwerghühner und Tauben sowie 116 Kaninchen warteten auf die Bewertung der Preisrichter und die neugierigen Blicke der Ausstellungsbesucher. Fachwissen gab es von jedem Züchter gratis dazu. Mit ihren Kaninchen heimsten Armin Lippelt und Manfred Pütsch die meisten Preise ein. Erfolgreich in der Zucht seiner gesperberten Zwerg-Dresdner zeigte sich René Bialk aus Neuenklitsche.
Ein großer Dank des Vereins gilt der Einheitsgemeinde Stadt Jerichow und Schlagenthins Ortsbürgermeisterin Birgit Weber sowie den unzähligen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für die termingenaue Fertigstellung der Reithalle, die kostenfrei genutzt werden durfte. Jährlich wechselnd liegt die Ausrichtung der Stremme-Nordfiener Vereinsschau in den Händen des Kleintierzuchtvereins „Klitsche-Stremme“ sowie in denen des befreundeten Vereins aus Kade.
Seit dem vergangenen Jahr hält Armin Lippelt als Vorsitzender des Klitscher Vereins die Fäden fest in der Hand. Sehr dankbar ist er für die Unterstützung seiner Zuchtfreunde. Momentan zählt der Kleintierzuchtverein 35 Mitglieder im Alter von 8 bis 87 Jahren. „Ohne die Jugend gibt es für den Verein kein Weiterleben“, sagte Armin Lippelt, der sich dem steigenden Interesse einer Vereinsmitgliedschaft von Kindern und Heranwachsenden erfreut.