Genthin (püt). Am Wochenende, 7. und 8. Oktober 2017, fand in der Schwimmhalle von 20 bis 8 Uhr das achte 12-Stunden-Schwimmen statt.

Während die jüngsten Teilnehmer sich am Rande des Schwimmbeckens ausruhten, zogen die Erwachsenen am Sonntagmorgen noch eifrig ihre Bahnen. 82 begeisterte Schwimmer unterschiedlichen Alters beteiligten sich in diesem Jahr an dem sportlichen Wettkampf. Insgesamt 547.000 Meter wurden von Einzelstartern und Mannschaften geschwommen. In ihren Altersklassen errangen Hannah Gäde (8.550 Meter), Anna Löhr (9.000 Meter), Anne Hartmann (18.000 Meter), Mandy Gäde (12.700 Meter), Antje Nitschke (22.050 Meter) und Inge Trauselt (6.500 Meter) erste Plätze. Jeweils einen ersten Platz erschwammen sich die männlichen Teilnehmer Elias Hackl (9.050 Meter), Adrian Holste (11.550 Meter), Hardy Urban (9.150 Meter), Roman Seidel (15.300 Meter), Michael Papenkordt (12.000 Meter) und Peter Staats (13.000 Meter). Beim Mannschaftsschwimmen siegte das Team der Burger Stadtwache mit Michael Papenkordt, Mirko Giessau, Torsten Ahlfeld und Sören Nessau. Sie schafften eine Strecke von 40.700 Metern. Mit Pokalen, Medaillen und Urkunden begaben sich alle Teilnehmer auf den Heimweg. Die weiteste Anreise hatte auch in diesem Jahr Peter Juch aus Bremen. Der 78-Jährige nimmt an jedem zwölf-Stunden-Schwimmen teil. Im Jahr 2015 „erschwammen“ 115 Teilnehmer 563.000 Meter.
Alle zwei Jahre versuchen die DLRG-Ortsgruppe Genthin und die Stadt Genthin die aufwendig zu organisierende Veranstaltung stattfinden zu lassen.