Genthin/Burg (püt). Die Mitglieder des Kreisverbandes des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) sind auch im Monat September im Landkreis unterwegs.

Faszinierende Blicke in die idyllischen Elbauen erwartet die Radfahrer des ADFC am Sonntag, 9. September 2018. Los geht es um 9 Uhr am Bahnhof in Burg. Auf den Spuren von Effi Briest geht es nach Parey. Nach einer Verschnaufpause im Erlebnisdorf geht es weiter entlang des Elbe-Havel-Kanals über Bergzow nach Genthin. Hier wird die Stadt erkundet. Über Kader Schleuse führt die Fahrt dann weiter nach Wusterwitz. Mit imposantem Blick auf die Seenlandschaft wird nach Brandenburg geradelt. Nach Überquerung der Havel bei Neuendorf geht es in die Brandenburger Seen hinein nach Kirchmöser und Wusterwitz. Insgesamt werden rund 90 Kilometer zurückgelegt. Die gemeinsame Rückfahrt erfolgt mit der Bahn ab dem Bahnhof in Wusterwitz. Nach Abstimmung mit den Tourenleitern Bernd Eggert und Kay Strebe-Trebbin kann sich der Tour in Genthin oder Brandenburg angeschlossen werden. Kay Strebe-Trebbin ist telefonisch unter 01 76/21 65 91 68 erreichbar.
Eine Radtour ins Kloster Jerichow steht am Samstag, 15. September 2018, auf dem Plan. Die gemeinsame Radfahrt beginnt um 9 Uhr am Bahnhof in Wolmirstedt. Über Farsleben und Schricke geht es vorbei am Kali-Werk in Zielitz nach Loitsche und Rogätz zum Elbe-Radweg. In Rogätz schließt sich die Burger Gruppe an. Gemeinsam geht es dann zur Fähre Ferchland-Grieben. Ostelbisch führt die Fahrt dann ans Ziel, dem Kloster Jerichow. Hier besteht die Möglichkeit, Klostergarten und Museum zu besichtigen. Zurück führt die Radtour über Fischbeck, die Kaiserstadt Tangermünde und Demker. Mit der Bahn geht es zurück. Die 70 Kilometer lange Tour wird von Nadine Oelze und Kai Behrends geleitet. Diese sind telefonisch unter 01 52/55 94 15 92 zu erreichen.
Eine andere Tour führt am Samstag, 15. September 2018 ab 9.30 Uhr vom Bahnhof in Burg nach Jerichow. Über Schartau geht es mit der Elbfähre nach Rogätz. Dort treffen treffen die Radfahrer auf die Gruppe aus Wolmirstedt. Die gemeinsame Fahrt führt sodann westelbisch über Bertingen, Ringfurth und Bittkau zur Anlegestelle der Fähre Ferchland-Grieben. Ab Ferchland besteht für die Burger Radfahrer die Möglichkeit, nach Hause zu fahren. Auch kann sich die Gruppe den Radfahrern, die zum Kloster Jerichow unterwegs sind, anschließen. Danach wird gemeinsam die Heimfahrt angetreten. Anja Janowitz wird diese Tour leiten. Für nähere Informationen ist sie telefonisch unter 01 52/27 34 80 30 zu erreichen.
Acht ehrenamtliche Tourenleiter aus verschiedenen Landkreisen Sachsen-Anhalts führen auch in diesem Jahr begeisterte Radfahrer zu den schönsten Plätzen des Landkreises. Der ADFC sieht sich als verkehrspolitischer Verband, der sich für die Interessen aller Radfahrer einsetzt. Neue Mitglieder sind stets willkommen.