Friedensau (eb/püt). Am Mittwoch, 14. November 2018 um 19 Uhr wird Professor Franz Segbers aus Marburg in der Friedensauer Aula zu einem Vortrag mit dem Thema: „Die Ökonomie des Sabbats“ erwartet. Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Eine Uni – ein Buch“.

Alles dreht sich um ökonomische Zwänge. Wirtschaftswachstum ist das alte und neue Zauberwort. Die gnadenlose Mobilisierung der menschlichen Arbeit und der Ressourcen der Erde hat eine destruktive Dynamik freigesetzt. Angesichts des Übergriffs des Kapitals auf das ganze Leben und die ganze Lebenszeit der Menschen enthält die Erinnerung an die Sabbat-Ökonomie ein kritisches Potenzial, das eine Alternative einer anderen Zukunft eines guten Lebens für alle modellieren kann. Die Sabbat-Ökonomie aus vorkapitalistischer Zeit ist nicht einfach nur eine geschichtlich überwundene Ökonomie, sondern hält Weisheiten und Einsichten für eine Ökonomie mit anderen ethischen Leitbildern in Erinnerung.
Der Eintritt ist frei. Die nächste Veranstaltung in dieser Reihe „Eine Uni – ein Buch“ wird am Montag, 10. Dezember 2018, um 17 Uhr in der Aula, An der Ihle 2, 39291 Möckern-Friedensau, die Filmvorführung „Müdigkeitsgesellschaft“ nach der gleichnamigen Buchvorlage von Byung-Chul Han sein. Anschließend werden in Anwesenheit der Regisseurin Isabella Gresser aus Berlin die Grenzen der Leistungsgesellschaft aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert. Auf dem Podium sprechen Andreas Fehrecke, Vorstand des Aufbruch e.V. für Suchthilfe, Suchtprävention, Sozialkaufhaus, ambulant betreutes Wohnen und Selbsthilfegruppen; Isabella Gresser, Künstlerin, die für den Essayfilm „Müdigkeitsgesellschaft“ Verantwortung trägt; Professor Dr. Silvia Hedenigg, Leiterin des Studiengangs Sozial- und Gesundheitsmanagement; Dekan Stefan Höschele, Fachbereich Theologie und Studierende.
Die Theologische Hochschule Friedensau ist eine staatlich anerkannte Hochschule in Träger­schaft der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten.