Leitzkau (eb/püt). Am Sonntag, 2. Dezember 2018, laden auch in diesem Jahr der Förderkreis Kultur und Denkmalpflege Leitzkau e.V. sowie die Kulturstiftung Sachsen-Anhalt von 10 bis 18 Uhr zu einem Bummel über den Adventsmarkt ein.

Auf dem weihnachtlich geschmückten Schlosshof eröffnet um 10 Uhr der Leitzkauer Posaunenchor den Markt. In der romanischen Basilika bieten zahlreiche Händler aus der Region ihre weihnachtlichen Waren an. Schönes und Schmackhaftes für den Gabentisch bestimmen das Angebot für diesen Adventsmarkt. Von Handarbeiten, Adventsgestecken, Unikate aus Filz und Seide, Silberschmuck über Tee und Gewürze, Produkte vom Strauß, Weine und Liköre bis zu Töpferwaren, Korbmachererzeugnissen und dekorativen Holzartikeln ist eine reichliche Auswahl vorhanden. Hier findet jeder passende Advents- oder Weihnachtsüberraschungen für die Lieben.
Im Schloss Neuhaus können die Kleinen unter den Marktbesucherinnen und -besuchern von 10 bis 17 Uhr basteln. Um 14 und 16 Uhr können sich große und kleine Gäste zur Märchenstunde in die Galerie von Schloss „Hobeck“ einfinden. Lieder zur Weihnachtszeit, von verschiedenen Chören aus der Region vorgetragen, sind zwischen 15 und 16 Uhr ebenfalls in der Basilika zu hören. Das nostalgische Kinderkarussell wird sicher wieder Anziehungspunkt für die Kleinen sein.
Für das leibliche Wohl wird auf dem Schlosshof gesorgt. Hier besteht die Wahl zwischen herzhaftem Essen aus Topf und Pfanne oder leckeren Waffeln. Dabei darf natürlich ein heißer Glühwein nicht fehlen. Kaffee und selbstgebackener Kuchen werden wieder wie gewohnt im Kemenatensaal des Schlosses angeboten. Glühwein bieten auch wieder Mitglieder des Zerbster Rotary-Clubs an. Für alle Besucherinnen und Besucher des 17. Leitzkauer Adventsmarktes wird bei diesem umfangreichen Programm bestimmt etwas dabei sein. Allen Gästen ein herzliches Willkommen. Der Eintritt ist für alle frei.