Zabakuck (püt). Jedes Jahr am ersten Advent steigen die 26 Mitglieder des seit 17 Jahren bestehenden Genthiner Tauchsportclubs „Edelkrebse“ in den Zabakucker See zum Tauchen.

Eisige Temperaturen und Schneefall hielten Norbert Kurtz, Dirk Müller und Peter Ewert auch in diesem Jahr nicht von ihrem Vorhaben ab. Traditionell wird ein Tannenbaum in bis zu acht Metern Tiefe versteckt. Dieser ist mit Kümmerlingen behangen und wird von den Tauchern gesucht. Das Adventstauchen bildet für die Genthiner Taucher den Abschluss der Saison. Besonders bedanken sich die Taucher und Taucherinnen bei Bärbel Höschel, Chefin des Touristenzentrums Zabakuck, die ihnen das Tauchen im See ermöglichte.