Hier schreibt abel
Es ist wieder Ferienzeit. Aller Erfahrung nach ist das aber auch die Saure-Gurken-Zeit, in der die Qualität der Nachrichten oftmals schon erschreckend nachlässt. Da wird interessant, ob Bobbele angeblich pleite ist, Frau Katzenberger zeigt ihre Problemzonen und macht ihren Geschlechtsgenossinnen mit der Aussage „fast jede Frau hat Cellulite“ Mut, neben den unterirdischen und nervenden Tweets des Trumpels hinterm großen Teich buhlen dann noch die ewigen Nazivergleiche von Herrn Erdogan um die Aufmerksamkeit des Publikums. So besteht am Ende die Geafhr, dass die wenigen, wirklich brisanten Themen des Sommers im Sommerloch verschwinden. Eines davon brachte sich gleich zu Beginn der Reisezeit schmerzhaft in Erinnerung: 18 Menschen mussten aus noch nicht endgültig geklärten Umständen in einem Feuer auf der Autobahn ihr Leben lassen. Die erschütternden Bilder des ausgebrannten Reisebusses, der fassungslosen Augenzeugen und der resignierten Rettungskräfte werden wohl einige Zeit im kollektiven Gedächtnis haften bleiben. Nicht im Bild festgehalten werden aber andere, für solche Fälle typische Personen. Diejenigen, die es in ihrer grenzenlosen Ignoranz, bei manchen mag es auch Sensationsgier oder perverse Lust am Leid anderer sein, fertigbringen, die Rettungsgasse zu blockieren. Da wünscht man sich doch geradezu die Meldung, dass das Gesetz zur rigorosen Bestrafung dieser Dummköpfe kürzlich in Kraft getreten ist.