Hier schreibt mey
Nun ist es schon soweit, die letzte Hallenschau der Landesgartenschau wurde eröffnet. Ein Sommer voller Musik und Kunst, voller Kultur und Natur neigt sich dem Ende entgegen. Zu den letzten Highlights dieser Gartensaison kann zweifelsohne auch die Eröffnung der Interkulturellen Wochen gezählt werden. In diesen Tagen wird zum Kennenlernen der Kulturen eingeladen. In Genthin, Burg, Jerichow und Gommern werden Veranstaltungen angeboten, in deren Rahmen die Scheu vor den eigenen Mitmenschen abgelegt werden soll. Gerade jetzt, in einer Zeit, in der Fremdenfeindlichkeit nicht nur akzeptiert, sondern auch unterstützt und befürwortet wird, ist es umso wichtiger, Ängste vor dem Unbekannten abzulegen, denn meistens entstehen diese nur aus Unwissenheit und falschen Informationen. Es ist leicht, für eigene Probleme oder Probleme des abstrakten politischen Systems einen greifbaren Sündenbock zu beschuldigen – erst recht, wenn einem laute Stimmen genau das einreden. Wahre Charakterstärke ist es jedoch, auch den leisen Stimmen zu lauschen, jenen, denen vielleicht Kraft und Mut fehlen, sich in dieser für sie fremden Welt Gehör zu verschaffen. Vielleicht bekommen Sie in den Interkulturellen Wochen im Jerichower Land nun eine gute Gelegenheit dazu. Vielleicht bekommen Sie hier auch eine Chance, sich vorzustellen. Und vielleicht schaffen es die ängstlichen Bürger endlich mal über ihre Mauern hinweg zu sehen.