Jerichow (püt). Am 28. Mai 2018 wurde der neu gebaute Parkplatz an der Jerichower Bahnhofstraße durch die Stadt offiziell freigegeben.

„Wir freuen uns, mit dem neugestalteten Parkplatz das Ensemble rund um den Topfmarkt attraktiver gestaltet zu haben“, sagte Jerichows Ortsbürgermeister Andreas Dertz während der feierlichen Übergabe des Platzes. Standen hier bis im Oktober 2017 noch ein marodes Gebäude und ein seit vielen Jahren leerstehender Getränkemarkt, sind nun 19 Parkplätze entstanden. Zugute kommen diese neben den Anwohnern und Besuchern der Klosterstadt auch all denjenigen, die in Jerichow täglich ihren Arbeitsplatz aufsuchen. Die Umsetzung der Baumaßnahme wurde der Stadt durch finanzielle Unterstützung des Landes und Mittel aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes ermöglicht. Die Baukosten belaufen sich auf 100.000 Euro, wovon 74.999 Euro gefördert werden. Mit Parkplätzen, Gehweg und Grünfläche ist eine 950 Quadratmeter große Fläche entstanden. Für mehr Attraktivität des Areals sorgen sieben neugepflanzte Bäume und zwei Laternen, die nachts für Sicherheit sorgen werden. Mit dem Neubau und der Gestaltung des Parkplatzes haben auch regionale Unternehmen ihre Spuren hinterlassen. Neben einem Planungsbüro und Unternehmen aus Stendal waren auch ein Bauunternehmen aus Kade und eine Baumschule aus Brettin beteiligt. In den nächsten Tagen werden noch kleinere Restarbeiten an der Parkfläche erfolgen. So muss der Sand in die Fugen eingekehrt und die Ein- und Ausfahrt durch den Bau von Verkehrsinseln hervorgehoben werden.