Burg (mey). Für 25 Jahre Partnerschaft bereitete die Stadt Gummersbach Burg ein besonders sportliches Geschenk.

Bereits zur Eröffnung der Landesgartenschau war der neue
Beachhandballplatz einsatzbereit. Am Sonntag, 22. April 2018, hatten die Bürgermeister Frank Helmenstein (Gummersbach) und Jörg Rehbaum den Platz offiziell freigegeben. Nun hatten die Spieler der SG Fortschritt Burg die Ehre, das Feld auch sportlich einzuweihen. Beobachtet wurde ihr Match von Spielern des SC Magdeburg, des offiziellen sportlichen Botschafters der Landesgartenschau Burg 2018.
Seit 25 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen den Städten Burg und Gummersbach. 2018 feiert dieses Bündnis also „silbernes Jubiläum“, was die Gummersbacher zum Anlass nahmen, der Stadt der Türme ein Geschenk zu bereiten. Mithilfe verschiedener Gummersbacher Sponsoren wurde der 40.000 Euro teure Beachplatz finanziert. Weitere 130.000 Euro investierte die Stadt Burg selbst, um das zuvor eher verwilderte Umland zu kultivieren, satte Grünflächen und Beete zu gestalten und nicht zuletzt einen massiven Zaun zu installieren. Dieser soll auch dafür sorgen, dass der Platz lange gut erhalten bleibt. Die Schlüssel zu verwalten bleibt (so ist es bisher geplant) in Verantwortung der SG Fortschritt und der Stadt. Gespräche, inwiefern das zum Volleyballplatz umfunktionierbare Feld auch vom VC 99 genutzt werden kann, wurden bereits aufgenommen.