Genthin (eb). Dreizehn Termine im Advent hatten Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde schon hinter sich, als sie am Samstag zum allerersten Mal nach Genthin kamen. Schon vor Beginn der Show war der Markt sehr gut gefüllt – und das trotz konstantem Nieselregens.

Und als dann 18 Uhr die MDR JUMP Morningshow-Moderatoren Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde gemeinsam mit Kulturamtsleiterin Marina Conradi das Publikum vor der Bühne begrüßten, platzte der Marktplatz fast aus alle Nähten. „Wir freuen uns zum ersten Mal in Genthin zu sein“, sagte Sarah von Neuburg. „Ihr habt einen tollen Markt und ihr seid trotz des Mistwetters gut drauf.“ Marina Conradi konnte das Kompliment nur zurück geben: „Ich freue mich, dass ihr hier seid und ich danke allen, die den Genthiner Weihnachtsmarkt ermöglicht haben.“
Danach wurde es aber gleich musikalisch: Als erster Künstler betrat Vincent Malin die Bühne. Der Chartstürmer ist vor allem durch seinen Song „KO & OK“ beim jüngeren Publikum bekannt. In Genthin schlug er auch weihnachtlich besinnliche Töne an. Das kam gut an bei den Menschen auf dem Weihnachtsmarkt. „Euer Weihnachtsmarkt ist wunderschön“, freute sich Malin über die tolle Atmosphäre in Genthin. „Und es macht viel Spaß, weil ihr mich so gut unterstützt.“
Danach gehörte die Bühne einem No-Angel: Jessica Wahls, die seit einigen Jahren in der Musikredaktion von MDR JUMP arbeitet, ist bei jedem Stopp der Tour mit dabei – seit sechs Jahren! In jedem Jahr präsentiert sie ein neues Programm voller bekannter Weihnachtspophits: von „Wonderful Dream“ bis „Jingle Bell Rock“. Dazu wurde in Genthin getanzt, geschunkelt, mitgesungen und mit den Handylichtern geschwenkt. Bei „Let it snow“ schneite es sogar auf der Bühne.
Dritter Showact des Abends war Benne.
Mit seinen gefühlvollen deutschen Songs sorgte der 28-Jährige weiter für gute Stimmung auf dem Weihnachtsmarkt. Immerhin hat ein Musikmagazin den jungen Mann als „die Zukunft der neuen deutschen Songwriter-Szene“ bezeichnet. Benne fühlte sich wohl auf dem Weihnachtsmarkt – von Anfang an: „Als ich um drei kam, war es hier noch ganz übersichtlich und ich konnte mir euren schönen Markt anschauen“, sagte er. „Aber jetzt: Das ist Wahnsinn!“ Bei seinem Auftritt zeigte sich Benne beeindruckt von der tollen Aussicht. „Ihr seid echt wetterfest und seht super aus mit euren roten Mützen!“ Bei seinem Hits „Zu früh, zu spät“ und „Licht in uns“ bedankten sich die Weihnachtsmarktbesucher bei dem sympathischen Sänger für seine emotionale Performance: Es wurde mitgesungen und gab viel Applaus.
Zur MDR JUMP Weihnachtsmarkttour gehört aber nicht nur Musik, sondern natürlich auch die kleinen Gewinnspiele und Interaktionen mit den Moderatoren Sarah und Lars. Tassen, Brotdosen, Taschenwärmer, CDs, Weihnachtsmützen und ein Toaster, da ist für jeden was dabei, zumal sich Sarah und Lars und auch die Musikstars nach der Show noch viel Zeit für Fotos und Autogramme nehmen. Vor dem großen Finale, bei dem alle Künstler und die Moderatoren gemeinsam mit dem Publikum „Last Christmas“ sangen, gab es für eine Besucherin aber noch das erste Weihnachtsgeschenk des Jahres: eine nagelneue Xbox-Spielekonsole. Unter allen Teilnehmern der Verlosung wurde Mathias Matschoß gezogen. „Ich habe noch nie etwas gewonnen“, jubelte Rößdorfer außer Atem. „Was für ein tolles Weihnachtsgeschenk!“