Burg (eb/püt). Ab sofort bieten gleich zwei neue Stadtfü̈hrungen spannende Einblicke in die Burger Geschichte. Ob auf einem mystischen Rundgang mit Frau Holle oder unterwegs in Burgs Gassen mit Knecht Ruprecht – die spannenden, informativen und facettenreichen Stadtfü̈hrungen nehmen Gä̈ste und Einheimische mit auf eine historische Zeitreise durch Burg.

Stadtführungen eignen sich hervorragend für Weihnachtsfeiern, Firmenfeiern oder als vorweihnachtliches Geschenk. Im Dezember wird zudem der Plan mit allen Stadt-, Themen- und Erlebnisführungen für das Jahr 2019 vorgestellt und veröffentlicht. Im Dezember 2018 gibt es einen Vorverkaufsrabatt auf alle öffentlichen Führungen im kommenden Jahr von jeweils einem Euro pro Karte. Am 7., 27. und 28. Dezember 2018 steht ein Erlebnis der besonderen Art an. Auf einem geführten Rundgang können ab 19 Uhr die Sehenswürdigkeiten der Stadt Burg erkundet werden. Frau Holle, die Schutzpatronin der Raunächte, klärt über das Orakel in den Wundernächten zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag auf. Der Streifzug endet auf dem Weinberg. Hier nehmen die Teilnehmenden selbst an einer Zeremonie teil. Vielleicht geht dadurch ein inniger Wunsch in Erfüllung. Alternativ je nach Witterung endet der Streifzug am Markt. Auch mit Knecht Ruprecht kann die Stadt erkundet werden. Im Gepäck hat dieser jede Menge Rätselspaß. Als Belohnung winkt Süßes. Für Kinderführungen gilt: Eltern, Bekannte und Verwandte dürfen alle teilnehmen. Frau Holle schenkt den Kindern ihre volle Aufmerksamkeit.