Scharteucke (püt). Ein Gottesdienst der besonderen Art wurde am 19. August 2018 in der Dorfkirche Scharteucke gefeiert. Fröhlich, musikalisch gestaltete der Jerichower Gospelchor um Pfarrerin Friederike Bracht den Sonntag.

„Ich sing Dir mein Lied, in ihm klingt mein Leben“ – in der Scharteucker Dorfkirche wurde es musikalisch. Pfarrerin Friederike Bracht hatte zu einem etwas anderem Gottesdienst eingeladen. Die musikalische Umrahmung lag in den Händen des Jerichower Gospelchors unter Leitung von Michele Wiest. An der Orgel wurde der Chor von Gero Wiest begleitet. Mit ihrer lockeren Art brachte die junge Pfarrerin die Anwesenden zum Mitsingen. Fleißige Hände des Vereins hatten im Außenbereich der Kirche einen Imbiss, Kuchen und Kaffee für die Gäste der Kirche vorbereitet. Auch Monika und Hartwig von Tresckow, Vorsitzende des Vereins „Kirche Scharteucke“ nahmen die weite Anreise aus Köln in Kauf, um dabei zu sein. Unter der Regie des Fördervereins konnte die 1747 erbaute Kirche von Scharteucke von 1991 bis 1997 saniert werden, sodass sich den Gästen ein echtes Kleinod präsentiert. Ende August 1997 erfolgte die Neueinweihung der einst dem Verfall preisgegebenen Kirche. Bis 1790 war das Rittergut Scharteucke im Besitz der Familie von Tresckow. Aus Sorge um den Gesundheitszustand von Levin Friedrich von Tresckow wurde die Kirche einst erbaut.