Burg (eb). Folgende Allgemeinverfügung wurde zum Jahreswechsel durch die Stadt Burg am 12. Dezember 2018 erlassen:

„Die durch Zaunanlagen eingefriedeten beziehungsweise abgezäunten Bereiche der öffentlichen Parkanlagen ‘Goethepark’, ‘Flickschupark’, ‘Weinberg’, und ‘Ihlegärten’ werden in der Zeit vom 30. Dezember 2018, 21.30 Uhr, bis 1. Januar 2019, 9.30 Uhr, für die Benutzung durch die Öffentlichkeit gesperrt.“ Grund für die Sperrungen sind die zahlreichen Einrichtungen wie Spielplätze, Wasserspiele, Terrassen, Treppen, Bänke und dergleichen in den eingefriedeten beziehungsweise abgezäunten Bereichen, die anlässlich der Landesgartenschau 2018 mit erheblichen öffentlichen Mitteln aufgewertet worden. Viele dieser Einrichtungen bestehen in wesentlichen Teilen aus Holz oder anderen brennbaren Materialien. Aufgrund der Überschneidung der Erlaubniszeit für das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände der Kategorie 2 (31. Dezember 2018 und 1. Januar 2019) und den Öffnungszeiten der Parkanlagen (täglich von 6.30 bis 21.30 Uhr) werden diese vom 30. Dezember 2018, 21.30 Uhr bis 1. Januar 2019, 9.30 Uhr, geschlossen.
Zwar ist es gemäß der Parkordnung generell nicht gestattet, in den Parkanlagen Feuer, Raketen, Knallkörper und sonstige pyrotechnische Körper abzubrennen oder zu zünden, jedoch haben bereits zwei Brandstiftungen in diesem Jahr gezeigt, dass Maßnahmen zur Verhinderung möglicher Gefahren für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung zum Jahreswechsel getroffen werden müssen.