Möckern/Burg (mey). Noch ist es nicht zu spät - so denken einige Bürgerinnen und Bürger Möckerns und Burgs. In beiden Städten werden derzeit fleißig Unterschriften gesammelt, um Beschlüsse, die auf höherer Ebene getroffen wurden, zu blockieren. In Möckern wurde entschieden, zur Verfügung stehende Fördermittel für den Anbau eines Verwaltungsgebäudes an das Rathaus zu verwenden. Ein übereilter Entschluss, so finden viele Möckeraner. Bis spätestens zum 10. November 2017 sollen 1.000 Unterschriften gesammelt werden, um das Bauvorhaben vorerst einzufrieren und stattdessen Vorschläge für eine sinnvollere Investition zu entwickeln und vorzubringen. Doppelt so viele Stimmen sammeln die Burger. Mehr hierzu auf Seite 7.