Berlin (eb/mey). Das Jerichower Land und zahlreiche hiesige Produzenten nutzten die Gelegenheit, sich auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vorzustellen.

Am Montag, 22. Januar 2018, besuchte Landrat Dr. Steffen Burchhardt die Internationale Grüne Woche in Berlin, um zum Sachsen-Anhalt-Tag für den Landkreis zu werben und mit den lokalen Vertretern ins Gespräch zu kommen. Auf der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau wirbt der Landkreis unter dem Motto „Jerichower Land – Du schmeckst mir!“ gemeinsam mit lokalen Produzenten und Vertretern der Gemeinden für regionale Erzeugnisse und touristische Höhepunkte. Neben einem regionalen Warenkorb mit innovativen Produkten steht in diesem Jahr die Landesgartenschau 2018 in Burg im Mittelpunkt der Präsentation. Besondere Unterstützung gab es in diesem Jahr von der Jagdhornbläsergruppe Loburg, die in der Sachsen-Anhalt Halle für viel positive Aufmerksamkeit sorgte.
Am Stand des Landkreises eröffnete die Gemeinde Biederitz mit Bürgermeister Kay Gericke die Messe, während das Kloster Jerichow die Gäste am Wochenende in historischen Kostümen zur Schnapsverkostung einlud und die Kartoffelkönigin für Genthin warb. Am Sachsen-Anhalt-Tag präsentierte sich dann die Stadt Gommern gemeinsam mit dem Stadtförderverein „Wir für Gommern e.V.“ Neben Informationen zu den Tourismusangeboten gab es für die Besucherinnen und Besucher eingelegte Gurken zum Probieren. Im regionalen Warenkorb finden sich außerdem Produkte von Bäckern, Imkern und anderen Produzenten von Spezialitäten des Jerichower Landes.