Geklaut: In der Nacht zum Sonntag, 8. Juli 2018, drangen unbekannte Täter auf ein Baugelände in Güsen in der Nähe zum Bahnhof ein und brachen vier Baufahrzeuge, drei Bagger und einen Radlader, auf. Hieraus entwendeten sie zwei Werkzeugkoffer und drei sogenannte „Schleppererde“ (starkes Kupferkabel). Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Gebrannt: Am Sonntagmorgen, 8. Juli 2018, entdeckten Kollegen an der Bundesstraße B107 zwischen Redekin und Jerichow eine stärkere Rauchentwicklung. Im Zuge der näheren Überprüfung wurde der Brand von mehr als tausend Quadratmetern Waldboden ausgemacht, welcher noch nicht auf die Bäume übergegriffen war. Es kamen 32 Aktive von zwei Feuerwehren zum Einsatz, die den Brand löschen konnten. Ein Verfahren wurde eingeleitet, die Ursache ist bisher unbekannt.

Getroffen: Der Fahrer eines Volkswagens befuhr am Sonntagmorgen, 8. Jui 2018, die Landstraße L34 zwischen Viertitz und Neuenklitsche, als plötzlich ein Stück Rehwild über die Fahrbahn wechselte. Es kam zu einem Zusammenstoß, in dessen Folge das Reh verendete. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Gefahren: Am Montag, 9, Juli 2018, in den Morgenstunden, kam es in Burg auf der Magdeburger Chaussee Ecke Magdeburger Promenade zu einem Verkehrsunfall. Eine Fahrradfahrerin kam aus der Magdeburger Promenade gefahren und querte, ohne den Verkehr auf der vorfahrtberechtigten Magdeburger Chaussee zu beachten, die Fahrbahn. Dabei kollidierte sie mit einem Fahrzeug, das aus Richtung Kreisverkehr kam. Zum Glück wurde bei dem Zusammenstoß niemand verletzt.

Gehebelt: Der Polizei wurde angezeigt, dass Unbekannte am Montag, 9. Juli 2018, aus einer Garage eines Grundstücks in der Berliner Chaussee in Burg Elektro-Werkzeuge im Wert von einigen hundert Euro entwendet haben. Der oder die Unbekannten haben dabei die Garagentür aufgehebelt. Unter anderem fehlen nun ein Elektroroller, eine Bohrmaschine mit Bohrständer und ein mit Werkzeug gefüllter Werkzeugkoffer. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Gerempelt: Ein 53-jähriger Mann befuhr am Dienstag, 10. Juli 2018, mit seinem Fahrrad die Ortslage in Gübs. Mit dabei sein Hund, welchen er an der Leine führte. In einer Kurve gelang es ihm nicht zu bremsen, sodass er mit dem Lenker seines Fahrrades gegen ein parkendes Auto stieß und dessen Rücklicht dabei beschädigt wurde.

Gestohlen: Am Dienstagmittag, 10. Juli 2018, war eine 62-jährige Frau in einem Markt in der Friedenstraße in Burg einkaufen. Ihr Portmonee hatte sie dabei in ihre Umhängetasche gelegt. Zunächst war sie beim Bäcker und bezahlte ihren Einkauf. Im Anschluss ging sie in den Markt, um noch weitere Dinge zu kaufen. An der Kasse stellte sie dann das Fehlen ihres Portmonees fest. Gleiches wiederfuhr einer 68-jährigen Rentnerin in einem Markt in der Geschwister-Scholl-Straße in Genthin. Hier wurde die Frau am Obststand von einer anderen, ihr unbekannten Frau angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Hinter der Frau stand ein Mann, der sich von hinten der Rentnerin näherte. Nachdem das Gespräch beendet war, setzte die Frau ihren Einkauf fort, bemerkte aber schnell das Fehlen ihres Portmonees. Sie nimmt an, dass ihr im Zuge des Gesprächs mit der unbekannten Frau ihr Portmonee entwendet worden ist. Die Unbekannte wird beschrieben als 30- bis 35-jährige Frau, etwa 1,70 Meter groß. Sie hat dunkle Haare und ist dem Aussehen nach mitteleuropäisch. Hinweise zu den Vorfällen nimmt das Polizei revier Jerichower Land unter Telefon 039 21/92 00 entgegen.

Gemessen: Polizeibeamte überwachten am Dienstagabend, 10. Juli 2018, die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern in der Güsener Straße in Parey. Es wurden insgesamt drei Fahrzeuge festgestellt, die sich nicht an die Geschwindigkeit gehalten haben. Der Schnellste war mit 66 Kilometern in der Stunde unterwegs.

Gerammt: In der Nacht zum Mittwoch, 11. Juli 2018, befuhr ein Renault die Landstraße L54 zwischen Ferchland und der Bundesstraße B107, als plötzlich ein Wildschwein auf die Fahrbahn lief. Es kam zu einem Zusammenstoß, in dessen Folge an dem Fahrzeug Sachschaden entstand. Das Tier lief weiter. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert.