Gestohlen: In den vergangenen Wochen bemerkte der Besitzer einer Hütte im Waldgebiet nahe Loburg, dass zunächst die Batterie eines Trackers entwendet wurde. Kurze Zeit später bemerkte er, dass unbekannte Täter die Batterie eines Notstromaggregates entwendet hatten. Später entwendeten Unbekannte dieses Aggregat sowie Kraftstoff aus dem Tank eines Radladers, der in der Nähe der Hütte stand.

Getrunken: In der Nacht zum Sonntag, 19. August 2018, bemerkten Beamte der Polizei aus Burg auf dem Conrad-Tack-Ring einen Radfahrer, der beide Fahrstreifen mit weiten Schlenkbewegungen befuhr. Der 28-jährige Mann wurde angehalten und bei ihm ein Alkoholtest durchgeführt. Die Überprüfung ergab einen Wert von über 1,8 Promille, sodass eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Die entsprechenden Verfahren gegen den Mann wurden eingeleitet.

Gefasst: Am Sonntagnachmittag, 19. August 2018, kontrollierten die Regionalbereichsbeamten aus Gommern im Bereich der Parkanlage am Friedhof drei Kinder und Jugendliche. Bei einem 14-Jährigen wurden Rauchutensilien festgestellt, die den Verdacht näherten, dass dieser Drogen besessen hatte. Ein
Substanztest ergab, dass der Junge Cannabis in Besitz hatte. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Geklaut: Die Besitzerin eines Gartens Am Weinberg in Gommern erstattete am Montagmorgen, 20. August 2018, Strafanzeige, da die beiden, in ihrem Garten aufgestellten Wildkameras entwendet wurden. Die Kameras waren im Freien angebracht und wurden durch den oder die Täter abgeschnitten und entwendet. In den Bungalow selber wurde nicht eingebrochen.

Gebrannt: Bei der Firma ProPapier kam es am Montag, 20. August 18 um 15.40 Uhr zu einem Brandausbruch im Bereich des Kühlturmes. Dabei wurden ein Schalldämpfer und ein Luftfilter beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen entstand ein Sachschaden in Höhe von 350.000 Euro. Durch die umliegenden Feuerwehren und unter Einsatz von 64 Aktiven konnte der Brand gelöscht werden. Ermittlungen bezüglich der Brandursache dauern an.

Gefahren: Am Dienstag, 21. August 2018 am Morgen befuhr der Fahrer eines Skoda die Zerbster Chaussee in Burg Richtung Möckern. In Höhe der Einmündung der Zibbeklebener Straße, kam ein Ford von rechts und fuhr unter Missachtung der Vorfahrt in die Zerbster Chaussee ein. Es kam zu einem Zusammenstoß, in dessen Folge an beiden Fahrzeugen teils erheblicher Sachschaden entstand.

Gefunden: Eine 83-jährige Rentnerin war Dienstagmittag, 21. August 2018, in einem Drogeriemarkt Am Markt in Burg einkaufen. Sie schloss zuvor ihr Fahrrad an einen Laternenmast an und begab sich in den Markt. Nach erledigtem Einkauf konnte sie ihr Fahrrad nicht auffinden, ging von einem Diebstahl aus und informierte die Polizei. Gemeinsam wurde die nähere Umgebung abgesucht und das Fahrrad unversehrt aufgefunden.

Gerammt: Kurz nach Mitternacht befuhr am Dienstag, 21. August 2018, ein Renault die Landstraße L52 zwischen Hohenwarthe und Niegripp. Etwa 200 Meter vor der Kanalüberführung wechselte ein Reh über die Fahrbahn und stieß, trotz Gefahrenbremsung, mit dem Auto zusammen. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Reh verendete vor Ort.

Geschnitten: Am Dienstagnachmittag, 21. August 2018, befuhr der Fahrer eines Opels die Bundesstraße B246a zwischen Burg und Stegelitz, mit der Absicht nach links ins Gewebegebiet Burg abzubiegen. Dabei beachtete er nicht den entgegenkommenden Smart, sodass es zu einem Zusammenstoß kam, in dessen Folge der Fahrer des Smart leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand teils erheblicher Sachschaden.

Gestürzt: Am Mittwochmorgen, 22. August 2018, befuhr ein zehnjähriges Mädchen den Radweg entlang der Burger Straße in Möckern. Ein 14-Jähriger befuhr denselben Radweg in gleicher Richtung, nur mit höherer Geschwindigkeit. Er wollte an dem Mädchen vorbeifahren, kam im Weiteren auf das angrenzende Grün, dann ins Schlingern und schlussendlich zu Fall. Beim Sturz kam es zur Berührung mit einem langsam vorbeifahrenden Ford, der in Folge dessen leicht beschädigt wurde. Auch das Mädchen stürzte und verletzte sich genau wie der 14-Jährige. Beide Kinder wurden zunächst ins Krankenhaus gebracht.

Getrunken: Am Samstag, 18. August 2018, kontrollierten Beamte der Polizei Genthin nach einem Einparkvorgang den Fahrer des Fahrzeugs. Bei dem Mann wurde durch die Polizeibeamten Alkohol wahrgenommen. Vor Ort konnte kein Atemalkoholtest durchgeführt werden. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt, eine Blutentnahme durchgeführt und Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet.

Geschädigt: Am vergangenen Wochenende drangen unbekannte Täter auf eine Baustelle in Güsen ein und brachen hier einen Bauanhänger auf. Darüber hinaus wurden noch vier LED-Leuchten abmontiert, die Kabel durchtrennt und mitgenommen. Es konnten Spuren am Tatort gesichert werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Gestohlen: Ein Gartenbesitzer erstattete am Sonntag, 19. August 2018, im Revierkommissariat Genthin Strafanzeige, da während seines Urlaubes unbekannte Täter in seinen Genthiner Garten eindrangen und aus einem Schuppen zwei Kettensägen entwendet haben. Weiter fehlen noch ein Gartenschlauch und ein Regner.

Gerempelt: Am Montagvormittag, 20. August 2018, standen ein Volkswagen und ein Renault hintereinander an einer Ampelkreuzung in der Berliner Chaussee in Genthin. Als die Ampel auf Grün schaltete, fuhr der Renault  an und im Weiteren auf den vor ihm stehenden Volkswagen auf, da der Fahrer verkehrsbedingt noch stand.