Geklaut: Am zurückliegenden Wochenende drangen unbekannte Täter auf bisher ungeklärte Art und Weise in ein in Sanierung befindliches Mehrfamilienhaus in Burg ein. Hier wurden über 30 Meter Zuleitungskabel, welches bereits verlegt worden war, entwendet. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Gefasst: Am Sonntag, 20. Januar 2019 in den Nachmittagsstunden kam im Polizeirevier in Burg der Hinweis an, dass in Schweinitz ein gestohlenes Motorrad festgestellt wurde. Die Beamten des Polizeireviers in Burg konnten den Anrufer, den Beschuldigten und den Eigentümer des Motorrads feststellen. Es stellte sich heraus, dass der Zeuge das am Vortag entwendete Motorrad erkannte, den Eigentümer informierte und gemeinsam den Beschuldigten in Schweinitz stellte. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den Sachverhalt rückhaltlos aufklären, so dass der Eigentümer sein Motorrad noch vor Ort zurückerhalten konnte. Im Zuge der Einsatzmaßnahmen stellte sich heraus, dass der vermeintliche Dieb unter dem Einfluss von Drogen stand, so dass gegen den 36-jährigen Zerbster auch noch ein Bußgeldverfahren eingeleitet wurde, nachdem zuvor eine Blutprobenentnahme angeordnet und durchgeführt wurde.

Gestohlen: Am Montagvormittag, 21. Januar 2019, wurde festgestellt, dass in ein Haus in der Ortslage Möser eingebrochen wurde. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten so in das Haus. Nach erstem Überblick wurde Schmuck und Bargeld entwendet. Die Kriminalpolizei kam zum Einsatz.

Getrunken: Polizeibeamte stellten am Montagnachmittag, 21. Januar 2019, einen alkoholisierten Radfahrer bei einer Kontrolle auf dem Burger Conrad-Tack-Ring fest. Der freiwillig durchgeführte Test ergab einen vorläufigen Wert von 1,75 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt.

Gehebelt: In der Nacht zum Dienstag, 22. Januar 2019, drangen unbekannte Täter gewaltsam in den Keller eines Mehrfamilienhauses Zum Holländer in Gommern ein. Zunächst wurde das Schloss zu einem Verschlag aufgehebelt. In dem Kellerraum befanden sich zwei Elektro-Fahrräder, die noch mit einem zusätzlichen Schloss gesichert worden waren, Dieses wurde ebenfalls aufgebrochen und die Fahrräder dann entwendet.

Gefahren: Am Dienstagvormittag, 22. Januar 2019, befuhr die Fahrerin eines Renault in der Ortslage Biederitz die Bahnhofstraße und musste an der Bahnunterführung verkehrsbedingt an der, Rot zeigenden, Ampel anhalten. Dies bemerkte der nachfolgende Fahrer eines Audi nicht rechtzeitig und fuhr auf den Renault auf. Die Fahrerin wurde leicht verletzt und zunächst in ein Krankenhaus nach Magdeburg verbracht.

Gerammt: Gleich drei Fahrzeuge waren an einen Verkehrsunfall am Montagnachmittag, 21. Januar 2019, beteiligt. In der Ortslage Stegelitz bog ein Auto von der Bundesstraße B246a ab, woraufhin der nachfolgende Volkswagen stark bremsen musste. Der hinter diesem fahrende Audi bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Ein weiterer Audi, der sich der Unfallstelle zeitgleich nährte, erkannte die Situation nicht als solche und fuhr ebenfalls auf den vor ihm befindlichen Audi auf. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Geschlagen: In den Morgenstunden am 23. Januar 2019 kam es zwischen Bewohnern der Gemeinschaftsunterkunft in der Zerbster Chaussee in Burg zu einer Auseinandersetzung. In diesem Zusammenhang wurde ein Bewohner mit einem Gegenstand leicht verletzt. Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen und zum Polizeirevier nach Burg verbracht. Die Ermittlungen dauern an.

Geschlafen: Am Mittwochnachmittag, 23. Januar 2019, ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen zwei Lastwagen an der Kreuzung B1/Gröblerstraße in Genthin. Ein Lastwagen befuhr die Gröblerstraße um nach rechts auf die Bundesstraße B1 abzubiegen. Der zweite Sattelschlepper, Ampelanlage zeigte „grün“ für diesen, befuhr die B1 in Richtung Wasserturm und befand sich somit links vom ersten 30-Tonner. Für den Lastwagen auf der Gröblerstraße zeigte die Lichtsignalanlage zum Unfallzeitpunkt Rot mit dem Zusatzschild grüner Pfeil unbeleuchtet. Als der Lastwagen von der Gröblerstraße die Kreuzung befuhr kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Personen wurden nicht verletzt, es entstand Sachschaden.