Geschädigt: In den frühen Morgenstunden des 14. Juli 2018 verwüsteten bislang unbekannte Täter den Flickschupark der Landesgartenschau. Die Mitarbeiter der Landesgartenschau mussten am Morgen feststellen, dass einige Kunstobjekte, unter anderem vom Kindergarten Burg getöpferte Pilze, in die Ihle geworfen wurden. Außerdem beschädigten die Täter die Rasenflächen und entwendeten mehrere Gegenstände. Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren tausend Euro. Die Mitarbeiter sorgten dafür, dass der Flickschupark pünktlich zur Öffnung wieder in Schuss war.

Geraubt: Sonntagmittag, 15. Juli 2018, befuhr ein 23-jähriger Mann mit seinem Fahrrad die Kirchhofstraße in Burg. Seinen Rucksack transportierte er auf dem Gepäckträger, als ein weiterer unbekannter Radfahrer sich ihm von hinten näherte, den Rucksack vom Gepäckträger riss und sich schnell entfernte. Der Geschädigte versuchte noch dem Unbekannten zu folgen, verlor ihn aber schnell aus den Augen. In dem Rucksack befanden sich diverse persönliche Gegenstände, darunter auch das Portmonee.

Gefuhrwerkt: Als Bauarbeiter am Montagmorgen, 16. Juli 2018, mit dem Arbeiten an der Straßenbaustelle bei Dornburg beginnen wollten, mussten sie feststellen, dass Unbekannte dort ihr Unwesen trieben. Zum einen wurden von einem Bagger etwa 150 Liter Diesel entwendet und zum anderen wurde der Bagger vermutlich benutzt, um eine Rüttelplatte auf ein anderes Fahrzeug zu verladen.

Geklaut: Am Montagabend, 16. Juli 2018, meldete der Besitzer eines E-Bikes selbiges als gestohlen. Zuletzt hatte er es am Vormittag im Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses im Burger Südring gesehen, als er es dort abgestellt und angeschlossen hatte. Am Abend bemerkte er dann den Diebstahl. Der Akku war zum Zeitpunkt des Diebstahls nicht am Fahrrad.

Getroffen: In der Nacht zum Dienstag, 17. Juli 2018, befuhr der Fahrer eines Fiat die Bundesstraße B1 aus Genthin kommend in Richtung Bensdorf, als ein Reh über die Fahrbahn wechselte und mit dem Fahrzeug kollidierte. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Reh lief weiter. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. Zwei weitere Unfälle ereigneten sich seit gestern Abend auf der Bundesstraße B1 bei Genthin. Die beteiligten Fahrzeuge der Marke Volkswagen und Mercedes-Benz kollidierten ebenfalls mit einem Reh. Eines verendete unmittelbar am Unfallort. Das zweite lief in den angrenzenden Wald.

Gestohlen: Unbekannte haben Montagnacht, 16. Juli 2018, von mehreren Baufahrzeugen, die an der Deichbaustelle in Parey benutzt werden, insgesamt knapp 700 Liter Dieselkraftstoff entwendet. Die Polizei kam vor Ort und sicherte Spuren.

Gezündelt: Im Bereich eines Waldstücks am Elslakenweg in Jerichow kam es Dienstagmorgen, 17. Juli 2018, zu einem Brandausbruch im Unterholz. Die Feuerwehren aus Jerichow, Redekin und Klietznick rückten mit 18 Aktiven an und löschten das Feuer. Eine Brandstiftung wird zur Zeit nicht ausgeschlossen.

Gerammt: Beim Befahren der Thomas-Müntzer-Straße in Burg stieß am Dienstagmorgen, 17. Juli 2018, die Fahrerin eines Volkswagens mit einem Reh zusammen. Das sichtbar verletzte Reh flüchtete in den angrenzenden Wald. Der zuständige Jagdpächter wurde von der Polizei informiert.

Geprüft: Beamte des Revierkommissariats Genthin kontrollierten Dienstagabend, 17. Juli 2018, einen Radfahrer, dessen Licht nicht eingeschaltet war. Im Zuge der Kontrolle befragten ihn die Polizeibeamten hinsichtlich des Konsums und Besitz von Betäubungsmitteln, welches er bejahte. Der 17-Jährige händigte der Polizei ein Gefäß mit einer geringen Menge an Betäubungsmitteln aus. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Gebrannt: Dienstagabend, 17. Juli 2018, wurde der Polizei der Brand einer Rasenfläche beziehungsweise Hecke im Bereich der Uferstraße in Burg gemeldet. Die dortigen Kleingärtner hatten das Feuer bereits in Eigenregie begonnen zu löschen. Die Freiwillige Feuerwehr aus Burg kam ebenfalls zum Einsatz. Ein dort abgestellter Renault wurde leicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Ursache des Feuers liegt noch im Unklaren. Ob Jugendliche, die den Bereich kurz zuvor passiert hatte hierfür verantwortlich zu machen sind, ist Gegenstand der Ermittlungen.