Gestohlen: Am zurückliegenden Wochenende drangen unbekannte Täter in die Werkstatt der Lebenshilfe Am Brunnenfeld in Burg ein. Um in das Objekt zu gelangen wurde eine Plexiglasscheibe eingeschlagen. In der Werkstatt wurde ein Schrank aufgehebelt und zwei Makita-Akkuschrauber entwendet. Hinweise zu der Tat oder den Tätern nimmt die Polizei in Burg unter Telefon 039 21/92 00 entgegen.

Gerauscht: Am Montagabend, 28. Januar 2019, hielten Polizeibeamte aus Burg in der Wilhelm-Kuhr-Straße in Burg einen Mopedfahrer an. Im Laufe der Kontrolle gab der 46-Jährige zu, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Da körperliche Merkmale auf Drogenkonsum hinwiesen, wurde ein Drogentest angeregt. Diese bestätigte den Verdacht und wies auf möglichen Konsum von Meth-/Amphetaminen hin. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt. Entsprechende Straf- und Bußgeldverfahren wurden eingeleitet.

Gesprengt: In der Nacht zum Dienstag, 29. Januar 2019, wurden Anwohner des Pietzpuhler Wegs in Körbelitz gegen 0.50 Uhr unsanft durch einen lauten Knall geweckt. Einer der Anwohner schaute nach und stellte fest, dass der Zigarettenautomat, der im Pietzpuhler Weg 1/Ecke Breite Straße befestigt gewesen war, durch die Detonation aus der Verankerung gerissen und zerstört wurde. Weiter beobachtete er vier Personen, die sich um den Automaten herum aufhielten. Er informierte die Polizei, jedoch waren die unbekannten Täter vor Eintreffen der Polizei bereits geflüchtet. Der Beschreibung nach sollen die vier Personen in einem silberfarbenen Fahrzeug, in Richtung Bundesstraße B1 geflüchtet sein. Hinweise zu dem Auto oder den Personen nimmt die Polizei unter Telefon 039 21/92 00 entgegen.

Gefahren: Ein Mitarbeiter des Bauhofes Burg stellte am Dienstag, 29. Januar 2019, in der Schartauer Straße Höhe Nr. 55 fest, dass ein Blumenkübel beschädigt wurde. Den Spuren zu Folge ist davon auszugehen, dass ein Fahrzeug gegen diesen gefahren ist. Das verursachende Fahrzeug sowie dessen Fahrer sind bislang unbekannt. Nach derzeitigem Erkenntnisstand ereignete sich der Verkehrsunfall am 22. Januar 2019 in der Zeit von 7 bis 11 Uhr. Die Polizei bittet Zeugen die etwas beobachtet haben oder Hinweise geben können unter der Telefonnummer 039 21/92 00 sich zu melden.

Geklaut: Der Polizei wurde am Dienstagmorgen, 29. Januar 2019, der Diebstahl eines weißen Mercedes Sprinter gemeldet. Der Nutzer des gestohlenen Mietfahrzeugs stellte das Fahrzeug am Morgen gegen 4 Uhr im Madeler Weg in Pietzpuhl ab. Viereinhalb Stunden später war das Fahrzeug weg. Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem Fahrzeug ein. Zeugen, die Angaben zu auffälligen Personen- und Fahrzeugbewegungen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Burg unter der Telefonnummer 039 21/92 00 zu melden.

Gebremst: In den Vormittagsstunden, am 29. Januar 2019, kam es auf der Genthiner Straße in Parey zu einem Zusammenstoß eines Entsorgungsfahrzeugs mit einem Fußgänger. Aus bislang ungeklärten Gründen ging der 76-jährige Fußgänger auf die Fahrbahn, obwohl sich von links das Müllfahrzeug näherte. Der Fahrzeugführer legte sofort eine Vollbremsung ein, konnte den Zusammenstoß aber nicht verhindern. Der Fußgänger wurde ins Krankenhaus eingeliefert, Lebensgefahr besteht nicht. Fahrer und Beifahrer des Müllfahrzeugs wurden wegen Verdachts des Schocks ärztlich behandelt.

Geprüft: In der Nacht zum Mittwoch, 30. Januar 2019, kontrollierten Beamte des Polizeireviers Burg in Gerwisch einen Audi. Bei dem 31-Jährigen wurde ein freiwilliger Drogentest durchgeführt, der auf wahrscheinlichen Konsum vom Met-/Amphetaminen reagierte. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt.

Gefasst: Am Dienstagabend, 29. Januar 2019, kontrollierten Polizeibeamte in der Genthiner Uhlandstraße einen Fahrradfahrer. Bei der routinemäßigen Überprüfung der Rahmennummer stellte sich heraus, dass das Fahrrad am 9. November vergangenen Jahres in Burg, am Kinderspielplatz in der Deichstraße, entwendet worden war. Das Fahrrad wurde zur Eigentumssicherung sichergestellt. Im Rahmen der weiteren Kontrolle konnten bei dem 16-jährigen Genthiner Drogen in szenetypischer Stückelung festgestellt werden. Diese wurden ebenfalls sichergestellt. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.