Burg (mey). Für Abwechslung im Alltag zu sorgen gehört ebenso zur Arbeit von Pflegekräften, wie Patienten bei der Körperpflege zu unterstützen. Das werden bald auch zehn junge Vietnamesinnen erfahren.

Bei Sonnenschein, Musik und lockendem Kaffeeduft feierten die Patientinnen und Patienten des Seniorenzentrums Wohnen und Pflege Pro Leben in Burg am Freitag, 6. Juli 2018, mit ihren Schwestern und Pflegern ihr Sommerfest. In geselliger Runde genossen sie zunächst Kaffee und Kuchen, bevor die Schwestern ihr vorbereitetes Programm aufführten und die Feiernden zum Lachen oder gar zum Mitmachen animierten. Nach dem Besuch eines „Abgesandten des Pabstes“ sowie seiner Dolmetscherin und einigen freien Tanzeinlagen, in erster Linie der Schwestern, wurde abschließend gegrillt. Beim Sommerfest 2019 werden auch zwei Vietnamesinnen das Programm im Seniorenzentrum erleben können. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) stellt in diesem Jahr gleich zehn neue Auszubildende ein. Alle zehn stammen aus Vietnam, wo sie sich zunächst durch das Berufsorientierungsprogramm der WBS Training AG  einen Überblick über die Ausbildung zur Pflegekraft in Deutschland verschaffen konnten. Die Interessierten konnten bereits dort einen Deutschkurs besuchen, bevor sie nach Schwerin aufbrachen, wo sie in ihren Deutschkenntnissen weitergebildet werden, um optimal auf ihre Ausbildung und schließlich auch auf ihre Abschlussprüfungen vorbereitet zu werden. „Wir haben bereits einen vietnamesischen Auszubildenden, der sich jetzt im zweiten Lehrjahr befindet“, erklärt DRK-Vorstand Frank-Michael Ruth. „Mit ihm machten wir hervorragende Erfahrungen. Es gibt keine Berührungsängste zwischen ihm und den Patienten und wir sind sicher, dass sich unsere zehn neuen Azubis ebenso wacker schlagen werden.“
Die theoretischen Kenntnisse werden den Auszubildenden in einer Berufsfachschule in Magdeburg vermittelt. Neben den zwei Vietnamesinnen, die zukünftig im Seniorenzentrum in der Burger Bahnhofstraße arbeiten werden, werden vier weitere im Seniorenzentrum Pieschel, eine in der Niegripper Chaussee und drei weitere in Gerwisch ausgebildet.