Jerichower Land (püt). Auch im vergangenen Jahr hatten „Der BurgSpiegel“ und „Der Genthiner“ die Leserinnen und Leser aufgerufen, eigene Geschichten und Gedichte zum Thema Weihnachten an den Verlag zu schicken. Zahlreiche Briefe und Mails erreichten die Redaktion.

Dem Team von „Der BurgSpiegel“ und „Der Genthiner“ fiel die Entscheidung, die besten Geschichten und Gedichte auszuwählen, nicht leicht. Schließlich wurden aus allen Einsendungen die lustigsten und kreativsten Werke gekürt. Die Gedichte vom ersten Frost und dem Schneestern von Sandra Busse aus Gommern, ihre Erinnerung an die Weihnachtszeit zur Zeit des zweiten Weltkrieges von Inge Weller aus Genthin, das Gedicht über ihren Wunsch zur Weihnachtszeit von Christine Hamberger aus Lostau und das Gedicht von Adelheid Baumann aus Burg zum Generationswechsel überzeugten die Jury. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.