Burg (eb). Ein spannendes Wochenende erwartet Enduro-Fans am 4. und 5. August 2018 bei der Internationalen ADAC-Geländefahrt Burg. Austragungsort der Rennen zur Deutschen Enduro Meisterschaft, zur Norddeutschen ADAC-Geländemeisterschaft und zum ADAC Enduro-Cup ist auch in diesem Jahr das Gelände der Clausewitz-Kaserne in Burg in Sachsen-Anhalt.

Die Planungen laufen auf Hochtouren, sodass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein anspruchsvoller, etwa 70 Kilometer langer Rundkurs, der je nach Wertungsklasse zwei- oder dreimal gefahren werden soll, erwarten wird. Für Besucherinnen und Besucher besonders attraktiv sind die zwei Sonderprüfungen bei Burg und Madel. An allen Punkten sind die Zuschauerinnen und Zuschauer ganz nah am Geschehen dran. Die Sonderprüfungen sind als Zuschauerpunkte vor Ort ausgewiesen. Der Eintritt ist frei. Besonders beliebt ist traditionell die „Enduro-Ehrenrunde“, die offen ist für ältere Geländefahrer. Bedingung hierfür: Motorrad und Fahrer müssen zusammen mindestens 50 Jahre alt sein. Weitere Infos zum Rennwochenende gibt es unter www.enduro-burg.de sowie in der Abteilung Motorsport des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, per Telefon unter 051 02/90 11 66 oder per E-Mail unter sport@nsa.adac.de.