Roßdorf (püt). In Roßdorf wurde am 6. Oktober 2018 das traditionelle Erntedankfest gefeiert.

Unzählige Trecker und Erntemaschinen sorgten während des großen Umzugs durch das Stremmedorf auch in diesem Jahr für Staunen. Erstmals führten Klaus-Dieter Stehwien und Partnerin Bettina Schmeling den Umzug mit ihren Warmblütern in einer Kutsche an. Ein Muss ist die Teilnahme des Treckers „Kramer“ aus dem Baujahr 1937. Stolz führte sein einstiger Besitzer Gerhard Behrend in jedem Jahr hiermit den Umzug an. Nun führt sein Neffe René Dieckmann diese schöne Tradition fort. Auf dem Festplatz eingetroffen, begann auch schon das bunte Programm. Tradition hat auch der Auftritt der Kinder der Kita „Stremmestrolche“. Mit den besten geschmückten Fahrzeugen nahmen in diesem Jahr Jutta Kirchmann und Reiner Borstel, die den ersten Platz errangen, sowie Mario Linke und Horst Mahr am Umzug teil. Die Roßdorfer Kita mit dem aufwendig geschmücktem Hänger, der auch in diesem Jahr von Ulrich Seeger und seinem Trecker gezogen wurde, war dabei. Das diesjährige Erntedankfest wurde organisiert von den Mitgliedern der Ortsfeuerwehr, des Heimatvereins, Brühtrogvereins, der Kita und der Gemeinde Roßdorf. Viele fleißige Hände trugen wieder zum Gelingen des alljährlichen Höhepunkts bei.