Genthin (püt). In der vergangenen Woche bekam die Genthiner Feuerwehr Besuch von Genthiner Grundschülern.

Welche Aufgaben hat die Freiwillige Feuerwehr? Diese und andere Fragen bekamen Dirk Röber, hauptamtlicher Gerätewart der Genthiner Feuerwehr, und Feuerwehrmann Enrico Koch in der vergangenen Woche von den Kindern des DRK-Hortes der Genthiner Uhlandschule gestellt. Schritt für Schritt wurde den Ferienkindern der Ablauf eines Einsatzes, von der Alarmierung bis zur Hilfeleistung, erklärt.
Mit leuchtenden Augen begutachteten die 21 Grundschüler auch die Einsatzfahrzeuge. Detaillierte Informationen über die Ausrüstung und Schutzbekleidung der Feuerwehrleute hatte Dirk Röber parat. Abschließend war Muskelkraft und Mannschaftsgeist gefragt: An der Handdruckpumpe und Spritze konnte sich jedes Kind beim Löschen eines feuerlosen Brandhauses versuchen.
Unterwegs in zwei Gruppen besuchten die Grundschüler abwechselnd die Genthiner Feuerwehr und die Rettungswache des DRK in der Genthiner Werderstraße. Auch hier erhielten sie einen detaillierten Einblick in die tägliche Arbeit der Retter zum Wohl ihrer Mitmenschen. „Wir wollen nicht nur spielen, die Kinder sollen auch etwas fürs Leben mitnehmen“, lautet das tolle Motto des Uhland-Hortes.