Burg (eb). Am Donnerstag, 14. Februar 2019, um 15 Uhr ist es soweit. Wenn viele an diesem Tag an Valentinstag denken, zeigen wir Gesicht für eine Milliarde (englisch, „One Billion“) Frauen auf der Welt.

So viele sind es nämlich, die in ihrem Leben Gewalt erfahren. Das ist jede dritte Frau. Doch es geht auch darum, gegen die Ungerechtigkeit und die Ungleichbehandlung von Frauen und Mädchen zu protestieren, denn immer noch gibt es, auch in den sogenannten „modernen“ Ländern, keine Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern. Sei es ungleiche Bezahlung, Ausgrenzung aus Leitungspositionen in der Wirtschaft oder die Unterrepräsentation in der Politik. Deswegen lädt das Soziokulturelle Zentrum in Burg alle, die finden, dass Gewalt gegen Frauen nicht zu akzeptieren ist und dass alle Menschen gleich behandelt werden sollten, ein, um zusammen am Magdalenenplatz Flagge zu zeigen.
Das Soziokulturelle Zentrum hat mit interessierten Kindern und Jugendlichen ein kleines Programm auf die Beine gestellt, an welchem sich alle beteiligen können. Sei es der Tanz zum Mottosong „Spreng die Ketten“ oder das Lautwerden mit Pfeifen, Rasseln und Trommeln, wir werden gehört. Zudem wird es weitere Informationen zum Thema geben und die ein oder andere Überraschung, die zum Denken anregen soll. „Seid dabei. Zeigt Mut. Zeigt Stärke. Zeigt Solidarität.“