Genthin (püt). Die Einwohnerinnen und Einwohner der Einheitsgemeinde Stadt Genthin waren am 29. April 2018 aufgerufen, aus acht Kandidaten einen neuen Bürgermeister zu wählen. Insgesamt 5.546 Wahlberechtigte machten von ihrem Stimmrecht Gebrauch. Am 13. Mai 2018 wird es zur Stichwahl zwischen Alexandra Adel und Matthias Günther kommen.

Als sich Punkt 18 Uhr die Türen der Wahlbüros in der Stadt Genthin und ihren Ortschaften schlossen, machten sich viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer an die Auszählung der knallroten Stimmzettel. 12.344 Einwohnerinnen und Einwohner der Einheitsgemeinde waren zur Wahl aufgerufen. Nur 5.546 von ihnen beteiligten sich. 33 ungültige Stimmzettel mussten aussortiert werden. Auf dem Innenhof konnte die Auszählung mittels Leinwand und Beamer verfolgt werden. Um 19 Uhr dann wurde ein vorläufiges Wahlergebnis präsentiert: Mit 33,9 Prozent der abgegebenen Stimmen sicherte sich Alexandra Adel die Führung. 21 Prozent erhielt Matthias Günther, gefolgt von Lars Bonitz mit 15,67 Prozent der Stimmen. Frank Müller sicherte sich mit 9,56 Prozent den vierten Platz, dahinter Andreas Buchheister (8,4), Sebastian Löbel (4,86), Christian Joachim Piesker (3,36) und Heike Seidel mit 3,25 Prozent. Nach Einrechung der per Briefwahl abgegebenen Stimmen stand fest, dass Alexandra Adel und Matthias Günther in die Stichwahl gehen werden.
Ob eine Bürgermeisterin oder ein Bürgermeister fortan die Geschicke der Einheitsgemeinde Stadt Genthin lenken wird, entscheiden die Wählerinnen und Wähler am 13. Mai 2018.