Altengrabow (eb/aku). Für viele Menschen aus der Region ist der ökumenische Gottesdienst auf dem Truppenübungsplatz Altengrabow inzwischen zum festen Termin in ihrem Kalender geworden.

Am Donnerstag, 25. Mai 2017 findet wieder die traditionelle Wallfahrt zum Gottesdienst auf dem Gelände des Truppenübungsplatzes der Bundeswehr Altengrabow statt. Gottesdienst im Freien – das ist mal etwas anderes. Gerade der Frühling lockt die Menschen ins Grüne. Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder per Auto die nähere Umgebung erkunden, die Frühlingsluft genießen und sich dabei noch einige Gedanken über Gott und die Welt machen. Gemeinschaft erleben, steht hinter dem Konzept dieser ökumenischen Veranstaltung am Himmelfahrtstag. Dazu laden die Kirchengemeinden rund um den Truppenübungsplatz ein. Im Mittelpunkt steht der Open-Air-Gottesdienst um 14 Uhr. Was an diesem Tag gefeiert wird, das greift das diesjährige Motto auf: „Zuhause sein“.
Die „Laurentius-Bläser“ sorgen für die musikalische Umrahmung. Für Kinder wird ein gesonderter Kindergottesdienst auf dem Platz angeboten. Der Veranstaltungsort am Zimmermannsteich ist für Autofahrer und -fahrerinnen nur durch die Hauptwache in Dörnitz erreichbar. Die Zufahrt ist ausgeschildert. Ortskundige Fahrradfahrer und Fahrradfahrerinnen können in diesem Jahr auch über Schweinitz und Lübars den Platz erreichen. Der Truppenübungsplatz ist für die Besucherinnen und Besucher von 12.30 bis 17 Uhr geöffnet. In den vergangenen Jahren fanden sich zu dem Himmelfahrtsgottesdienst zahlreiche Besucherinnen und Besucher zusammen. Da die Sitzgelegenheiten nur begrenzt vorhanden sind, ist es ratsam, Campingstühle mitzubringen. Im Anschluss können Speisen und Getränke erworben werden. Der Veranstalter und die Truppenübungsplatzkommandantur weisen darauf hin, dass das Gelände außerhalb des Veranstaltungsortes und der gekennzeichneten Hauptwege wegen Blindgängern und der bestehenden Gefahr für Leib und Leben nicht betreten werden dürfen.