Reesen (eb/püt). Jeder neugeborene Reesener wird fortan mit einem Geschenk im Ort begrüßt.

Ein besonderer Höhepunkt auf dem diesjährigen Erntedankfest war die Begrüßung der vier neuen Reesener Erdenbürgerinnen Amelie Kreutzmann, Pauline Stark, Bele Lingner und Merle Voigt.
Als sich die Ortschaft Anfang des Jahres am Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beteiligte, stellte sich der Arbeitsgruppe, die zur Erarbeitung der Präsentation gebildet worden war und der Vertreter des Ortschaftsrates und mehrerer Vereine des Ortes angehörten, auch die Frage, welche Zukunftsthemen auf die Agenda gehören würden. Der erste spontane Vorschlag war, jedes Neugeborene, das in Reesen leben wird, mit einem Geschenk zu begrüßen.
Der Heimatverein Reesen e.V. griff diese Idee auf und fasste den Beschluss, dass jeder Reesener Familie, die ein neugeborenes Baby in ihren Reihen begrüßen, einen Gutschein über 50 Euro verpackt in einer Grußkarte mit handgemalten Reesener Ansichten und einem Kuscheltuch überreicht werden wird. Zum Erntedankfest konnten hocherfreut gleich vier frischgebackene und quietschfidele Babys begrüßt werden. Sie werden in Reesen eine glückliche Zukunft genießen.
Da alle vier Babys Mädchen sind, wird es in einigen Jahren viel Frauen-Power in Reesen geben. Gemeinsam mit den Eltern der neuen Erdenbürgerinnen freuen sich die Mitglieder des Heimatvereins und des Ortschaftsrates sowie Ortsbürgermeister Otto Voigt auf die kommenden Jahre und auf viele weitere Neu-Reesener. Vielleicht sind dann auch ein paar Jungen dabei.