Mützel (püt). Kürzlich fand der diesjährige Herbstlauf der Jugendfeuerwehren in Mützel statt. Seit nunmehr zwölf Jahren laden die Mützeler Jugendfeuerwehr, Ortsfeuerwehr und der Feuerwehrverein zu dieser Veranstaltung ein.

Bogenschießen, Kegeln, Löschangriff, Schnelligkeit, Kistenlauf, Räuberübung, Seilbahn, Kutsche, Ringe werfen und Enten angeln – auch in diesem Jahr konnte der Feuerwehrnachwuchs sein Können beim Herbstlauf in Mützel und der idyllischen Umgebung unter Beweis stellen. Mit 62,43 Punkten ging der Sieg in diesem Jahr an die jungen Kameradinnen und Kameraden aus Kade. Genthin und Mützel folgten auf den Plätzen zwei und drei.
Ingesamt beteiligten sich zehn Jugendfeuerwehren mit 14 Mannschaften aus Kade, Genthin, Mützel, Parchen, Karow, Tucheim, Redekin, Gladau und Jerichow am Herbstlauf 2018. Somit konnte die höchste Beteiligung in nunmehr zwölf Jahren verzeichnet werden. „Wir danken vor allem den Mitgliedern des Ortsfeuerwehrvereins für die tatkräftige Unterstützung. Ohne sie wäre eine solche Veranstaltung nicht zu realisieren“, sagte Mützels Ortsbürgermeister Rüdiger Feuerherdt.