Jerichower Land (eb/püt). Mikrozensus 2018 – die größte jährliche Haushaltsbefragung hat in Sachsen-Anhalt begonnen. Seit Beginn des Jahres erhalten viele Haushalte Post vom Statistischen Landesamt Sachsen-Anhalt, die den Besuch eines Beauftragten ankündigt.

Wie groß ist ein durchschnittlicher Haushalt? Wie sieht die Situation alleinerziehender Mütter oder Väter aus? Wie ist die Wohnsituation in den Haushalten? Diese und andere Fragen beantwortet der Mikrozensus, auch kleine Volkszählung genannt, der in jedem Jahr in ganz Deutschland durchgeführt wird. Bei rund 12.000 Haushalten in Sachsen-Anhalt kündigt sich der Besuch geschulter und zuverlässiger Erhebungsbeauftragter schriftlich an. Auf Nachfrage können die Beauftragten amtliche Ausweise vorzeigen. Strikte Verschwiegenheit ist das oberste Gebot der Befrager. Alle von Privatpersonen gemachten Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Sie dienen lediglich der Hochrechnung zu Landes- und Regionalergebnissen. Nach Eingang im Statistischen Landesamt werden die gemachten Angaben anonymisiert.
Für Haushalte und Personen, die zur Befragung ausgewählt wurden, besteht nach dem Mikrozensus- und Bundesstatistikgesetz für einen Großteil der Fragen Auskunftspflicht. Die Befragten sind ebenfalls verpflichtet, die Wahrheit zu sagen den Bogen vollständig zu beantworten. Die mündliche Beantwortung der Fragen nimmt wenig Zeit in Anspruch. Es besteht jedoch die Möglichkeit, den Erhebungsbogen selbst auszufüllen, diesen an das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt zu senden oder die Fragen telefonisch zu beantworten. Seit 1957 wird der Mikrozensus jedes Jahr in einem Prozent aller Haushalte bundesweit durchgeführt. Die Auswahl der zu befragenden Haushalte und Privatpersonen erfolgt nach einem statistisch-mathematischen Zufallsverfahren. Die in der Befragung gewonnenen Daten über die Bevölkerungsstruktur, die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung, von Familien, Haushalten und den Arbeitsmarkt bilden die Grundlage für viele gesetzliche und politische Entscheidungen.