Burg (eb/mey). Der Magdeburger Tourismusverband Elbe-Börde-Heide e.V. vertritt als regionaler Dachverband eine der fünf Tourismusregionen in Sachsen-Anhalt. Nun wurde der Tourismusverband zum offiziellen Partner der Landesgartenschau (LaGa) Burg 2018.

Kurz vor dem Jahresende konnte die Landesgartenschau Burg 2018 GmbH eine weitere Kooperationsvereinbarung unterzeichnen. Dazu trafen sich die beiden LaGa-Geschäftsführer Sonnhild Noack und Erhard Skupch am Mittwoch, 20. Dezember 2017, mit Irene Mihlan, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes ELBE BÖRDE HEIDE e.V. an einem besonderen Ort im Ausstellungsgelände des Weinbergs. Dieser wird im nächsten Jahr sicherlich die Aufmerksamkeit vieler Gartenschaugäste erregen.
„Herzlich willkommen in den Burger Eiskellern“, begrüßte Sonnhild Noack die Anwesenden. „Dies ist ein historisch interessanter Ort innerhalb der Stadt. Wir freuen uns, dass wir hier eine Kooperation mit dem Tourismusverband schließen können.“
Diese sieht unter anderem ein gemeinsames Marketing vor. Im Internet, auf Drucksachen sowie auf Messen und anderen Veranstaltungen wollen die beiden Partner künftig füreinander werben. „Die Landesgartenschau im nächsten Jahr ist für die Region ein besonderer touristischer Höhepunkt“, informierte Irene Mihlan. „Wir sehen die Veranstaltung als gemeinsame Chance für die touristische Entwicklung der Stadt Burg, aber auch des Jerichower Landes und der gesamten Region Elbe-Börde-Heide.“
Erhard Skupch ergänzte: „Die Landesgartenschau Burg 2018 GmbH ist darüber hinaus zeitweilig – das heißt bis zum Ende der Gartenschau – Mitglied im Tourismusverband. Dies bietet uns nicht nur die Möglichkeit, wichtige Kontakte in dem vorhandenen Netzwerk zu schließen, sondern sowohl regional, als auch überregional auf die Landesgartenschau in Burg aufmerksam zu machen.“