Niegripp (eb/püt). Anlässlich der Feierlichkeiten des 60-jährigen Bestehens der Abteilung Fußball der SG Blau-Weiß Niegripp e.V. konnten die Niegripper den Ehrenpräsidenten des Landessportbundes Gustav-Adolf „Täve“ Schur begrüßen.

„Täve“ war gekommen, um verdiente engagierte Ehrenamtliche des Vereins für ihre langjährige und aufopferungsvolle Tätigkeit zu ehren. Zu einer ganz besonderen Auszeichnung konnte er den Sportfreund Horst Lippert beglückwünschen.
Horst Lippert, der schon 1958 zu den Mitbegründern der Abteilung Fußball gehörte, stand sage und schreibe der Abteilung mehr als 40 Jahre als Abteilungsleiter vor. Bis heute war er immer in verschiedenen Funktionen für den Niegripper Fußball und für den Gesamtverein aktiv tätig. Der heute 77-Jährige zeichnete sich vor allem durch seine große Zuverlässigkeit, Zielstrebigkeit und Besonnenheit aus. Sein Name ist unvergesslich mit dem Niegripper Fußball verbunden. Horst Lippert wurde für seine Verdienste um die Entwicklung des Sports mit der höchsten Auszeichnung des Landessportbundes Sachsen-Anhalt, der Eintragung in das Ehrenbuch geehrt.

Weitere Ehrungen des Landessportbundes erhielten:
Eckhard Paech (Ehrenmedaille), Jürgen Wust (Ehrennadel in Gold). Mit Ehrennadeln des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt wurden Übungsleiter und Schiedsrichter der Abteilung besonders geehrt: Hartmut Schumann (Gold), René Sandmann (Silber), Bernd Koßmann (Silber), Katrin Jonas (Silber), Steven Mohneke (Bronze), Christian Groth (Bronze), Stefan Schumann (Bronze) und Bernd Schalla (Bronze).