Großwulkow (püt). Am 5. Mai 2018 luden die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Großwulkow zu ihrem traditionellen Maifest ein.

Gemütlich ging es am Feuerwehrhaus in Großwulkow zu. Bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen sowie Spezialitäten vom Grill feierten die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr ihr alljährliches Maifest gemeinsam mit Einwohnerinnen und Einwohnern des Dorfes, die sich sichtlich stolz auf ihre starke Truppe zeigten. Eigens zum Fest wurde die historische Handdruckpumpe aus dem Jahr 1889 aus dem Gerätehaus gezogen, die staunende Blicke auf sich zog. In den Abendstunden fanden sich viele Großwulkower an der Feuerschale zusammen. Die Veranstaltungen der Ortswehr fördern so den Zusammenhalt der dörfliche Gemeinschaft.
Mit derzeit neun aktiven und sieben passiven Mitgliedern zählt die Ortsfeuerwehr Großwulkow zu den Kleinsten der Einheitsgemeinde Stadt Jerichow. „Ist unsere Wehr auch klein, der Zusammenhalt ist dafür umso größer“, sagte Ortswehrleiter Reiner Küsel, der allen Grund hat stolz auf seine Mannschaft zu sein: Immerhin besteht seine Truppe aus zwei Gruppenführern, vier Maschinisten und Atemschutzgeräteträgern. Aufgrund der geringen Mannstärke üben einige Kameraden gleich mehrere Funktionen aus. Ihren letzten Einsatz hatte die Ortsfeuerwehr Großwulkow nach dem schwerem Sturm im Oktober 2017. Hier wurden sie zur Beseitigung umgestürzter Bäume zu Hilfe gerufen. Als besonders tragisch sehen die Wehrleute ihren Löscheinsatz 2015 in Großwulkow an, als Scheune und Wohnhaus eines Nachbarn in Flammen stand.