Ihleburg (reh). In Ihleburg wurde durch die Vereinsmitglieder des Reitvereins (RV) Ihleburg um den Vorsitzenden Hendrik Holländer das dreitägige Reitturnier organisiert.

Die Veranstaltung hat am ersten Turniertag mit den Springprüfungen in den Klassen Anfänger (A) und Leicht (L) begonnen. Die Gäste konnten von Freitag bis Sonntag insgesamt 25 Prüfungen im Spring- beziehungsweise Dressurreiten bestaunen. Etwa 950 Nennungen, vorrangig aus Sachsen-Anhalt und Brandenburg konnten die Ihleburger Pferdeenthusiasten verzeichnen. Als Höhepunkt am Sonntagnachmittag wurde dann der „Große Preis von Ihleburg“, eine Springprüfung in der anspruchsvollen S-Klasse (Schwer) ausgetragen. Titelverteidiger war Dirk Holländer, der in diesem Jahr mit seinem Pferd Pepita den zweiten Platz für den RV Ihleburg sichern konnte. Den ersten Platz erreichte mit einem fehlerfreien Durchgang Christof Kauert mit seinem Pferd Atlanta. Er ging für Union 1861 Schönebeck e.V. an der Start. Trotz starker Windböen und kurzzeitiger Regenschauer konnten sich die Reiter aus Ihleburg zur Freude des Publikums insgesamt vier goldene Schleifen sichern. Zu den Gewinnern zählten die Mitglieder des RV Ihleburg, Lea Thom, Lena Buschil und Steffen Bucheim, der gleich zwei Abteilungen gewinnen konnte. Die kleinen Gäste kamen beim Schauprogramm auf ihre Kosten.