Genthin (eb). „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste“, sagte Heinrich Heine über das wundervolle Reich der geschriebenen Worte.

Der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, welcher unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, wird seit 1959 in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen veranstaltet und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Rund 600.000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich jedes Jahr. Mitmachen können alle 6. Schulklassen. Wer gerne liest und Spaß an Büchern hat, ist eingeladen sein Lieblingsbuch vorzustellen und eine kurze Passage daraus vorzulesen. Der Kreisausscheid für das Jerichower Land findet am Dienstag, 20. Februar 2018 um 15 Uhr in der Genthiner Bibliothek „Edlef Köppen“ statt.
Neun Siegerinnen und Sieger aus den Ausscheiden stellen sich dem Urteil einer Jury, die sich neben Lehrern auch aus Juroren aus anderen gesellschaftlichen Bereichen zusammensetzt. Der ermittelte Sieger oder die ermittelte Siegerin wird dann an einem Landesausscheid teilnehmen.