Genthin (püt). Am Dienstag, 24. Oktober 2017, fand im Kreishaus in Genthin ein Mit-Mach-Parcours zum Thema Suchtverhalten statt. Die Veranstaltung führte das Gesundheitsamt gemeinsam mit den Suchtberatungsstellen und den Schulsozialarbeitern zum bereits siebenten Mal in diesem Jahr durch.

Großer Trubel im Flur des Kreishauses ließ in den Vormittagstunden ein abwechslungsreiches Programm erahnen. Die Schülerinnen und Schüler der siebenten und achten Klassen der Sekundarschulen Brettin und Parey, des Gymnasiums Genthin und der Förderschule Parchen informierten sich an unterschiedlichen Stationen über das Thema Sucht und Alkohol. Mit einer Rauschbrille wurde ein Blutalkoholspiegel von 1,3 Promille simuliert. Wie es sich anfühlt, in betrunkenem Zustand ein Fahrradschloss zu öffnen, Cent-Stücke aufzusuchen, über Hindernisse zu laufen oder sich zu schminken, lernten die jungen Erwachsenen. Zudem konnte geschätzt werden, wie sich der Genuss von einem Glas Wein oder Bier auf den Alkoholspiegel auswirkt. Interessante Fragen wurden bei einem Quiz in lockerer Runde beantwortet. Auch der Suchtverlauf wurde thematisiert und Begrifflichkeiten wie Genuss, Missbrauch, Gewöhnung und Abhängigkeit diskutiert, durch Fallbeispiele definiert und verdeutlicht. Die Station „Gerüchteküche“ beleuchtete alle Mythen und Legenden rund um das Thema Cannabis.