Krüssau (mey). Bei bestem Wetter zog es selbst Magdeburger zum Sommerfest.

Sehr gut besucht war das Sommerfest am vergangenen Wochenende in der kleinen Ortschaft Krüssau. Aus dem gesamten Umland, selbst aus der Landeshauptstadt kamen einige der Besucherinnen und Besucher. Und viele von ihnen werden ganz sicher wiederkommen.
Am Samstag, 17. Juni 2017, wurde das Fest um 14 Uhr eröffnet. An Kaffee und selbstgebackenem Kuchen – über zehn verschiedene Sorten waren von den Backfrauen bereitgestellt worden – konnte sich gestärkt werden, denn sportliche Disziplinen erwarteten die Gäste. Bei der Jägerschaft war Treffsicherheit gefragt. Hermine Helmecke sicherte sich im Bogenschießen der Kinder den ersten Platz und Gina Franke zeigte den Frauen sowie Detlef Meyer den Männern, wie ins Schwarze getroffen wird. Geschick mit dem runden Leder wurde beim Torwandschießen der Krüssauer Fußballer abverlangt. Thorben Liederitz (Kinder), Anne-Kathrin Meyer (Frauen) und Dennis Schulze (Männer) belegten hier jeweils den ersten Platz. Eine Disziplin mit Tradition ist seit jeher das Kegeln, angeboten von der Freiwilligen Feuerwehr Krüssau. Die Hauptpreise gingen hier an Chantalle Techt (Kinder), Anne-Kathrin Meyer (Frauen) und Franz Gottstein (Männer). Aber nicht nur die Sportler wurden unterhalten. Die Krüssauer Frauen zeigten in ihrem Programm „10 Jahre Frauen-Power“ ein Best of der vergangenen Jahre. Der Heimatverein Krüssau/Brandenstein e.V. überreichte eine Spende in Höhe von 100 Euro für das Anlegen eines neuen Spielplatzes in Brandenstein. Ab 20 Uhr wurde zum Tanz mit DJ Schmidt geladen. Fortgesetzt wurde das Fest am Sonntagmorgen mit den Fröhlichen Muntermachern. Zuvor wurde in der Kirche ein Gottesdienst gehalten. Zur Stärkung gab es Schwein am Spieß.