Stegelitz (bjo/mey). Am vergangenen Samstag, 12. August 2017, wurde durch die Stegelitzer Ortsgruppe, des Burger Kugelfischvereins e.V., das traditionelle Sommerangeln am Kalksandstein-Teich durchgeführt.

Der Burger Kugelfischverein e.V. hat sich im Jahr 1992 gegründet. Aus den damals 15 Gründungsmitgliedern sind mittlerweile 336 Mitglieder geworden.
Hinzu kommen noch vier Angelgruppen. Eine von ihnen ist die Ortsgruppe Stegelitz mit 26 Mitgliedern. Unter den Anglern sind alle Altersgruppen von 14 bis zu 75 Jahren vertreten. Dabei steht der Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung für die Angelfreunde im Fokus. Die jüngeren Mitglieder lernen von den älteren und werden bei dem Erlangen ihres Jugendfischereischeins durch Erklärungen und praktische Übungen unterstützt. Für die Angelfreunde steht natürlich nicht nur die Fischerei sondern auch der Umgang mit der Natur im Vordergrund. Auf den Angeltouren zum Kalksandstein-Teich treffen die Petrijünger leider immer wieder auf Müll und andere Hinterlassenschaften, die augenscheinlich von chaotischen Campern stammen. „Der ganze Dreck und Müll in der Natur strapaziert unsere Nerven, aber wir kümmern uns um unsere Umwelt und halten sie sauber“, erklärte Vereinsvorsitzender Klaus Mesenberg. Doch weder vom Müll, noch vom Wetter ließen sich die Angelfreunde das Wochenende mit dem gemeinsamen Grillabend vermiesen. Neben dem Sommerangeln, das einmal im Jahr im großen Rahmen durchgeführt wird, reisen die Stegelitzer Angelfreunde zweimal im Jahr zum gemeinsamen Hochseeangeln an die Ostsee nach Sassnitz.