Loburg (mey). Die Familie Kaatz aus Loburg kümmert sich schon seit einigen Jahrzehnten um junge Störche und anderes Federvieh.

Sieben junge Störche wurden vom Storchenhof Loburg am Donnerstag, 10. August 2017, in die Freiheit entlassen. Zuvor hatte das Team der Vogelschutzwarte die Vögel gepflegt und aufgepäppelt. Zum Start wurde jeder Einzelne gewogen, sein Gewicht dokumentiert und noch einmal kontrolliert, ob auch der Ring mit der Identifikationsnummer des Tieres vorhanden und im guten Zustand ist. Danach ging es für die Störche, ihre Pfleger und die zahlreich erschienenen Zuschauerinnen und Zuschauer sowie Storchpaten auf eine Wiese nahe der Ehle. Sobald die Tiere von den Helferinnen und Helfern „entpackt“ worden waren, erhoben sich die ersten in die Lüfte. Einige der Vögel zögerten noch. Anmutig und bedächtig schritten sie über die Weide, als hätten sie noch gar nicht verstanden, dass ihnen von nun an der ganze Himmel offen steht. Stolz blickten Dr. Michael und Dr. Christoph Kaatz mit ihrem Team und den Paten auf die in die Freiheit entlassenen Schützlinge. Unter den Paten befand sich auch Sachsen-Anhalts Umweltministerin Prof. Claudia Dalbert, die eine Patenschaft für Storch „Claudia“ in diesem Jahr übernommen hatte. Schon im vergangenen Jahr war sie Storchpatin und schon des öfteren besuchte sie den Storchenhof. Gern würde sie auch im nächsten Jahr wieder eine Patenschaft übernehmen. Sie schätzt die Arbeit der Helferinnen und Helfer der Vogelschutzwarte sowie der Familie Kaatz sehr und sieht die gewichtige Bedeutung des Storchenhofes über die Grenzen des Landes Sachsen-Anhalt hinaus. Darum, davon ist die Politikerin überzeugt, ist es auch wichtig, dass der Hof finanziell vom Land unterstützt wird. „Die Unternehmungen des Storchenhofes wie das Freilassen der Jungstörche sind immer wieder ein wahres Naturerlebnis. Sie führen, und das sehe ich als besonders wichtig an, auch Kinder und Jugendliche an das Leben dieser besonderen Tiere heran“, so die Umweltministerin. Die nächsten Jungstörche sollen voraussichtlich am Mittwoch, 23. August 2017, freigelassen werden. Patenschaften können im Storchenhof oder über das Internet abgeschlossen werden.