Reesdorf (eb/mey). Am Mittwoch, 26. April 2017, gegen 17.45 Uhr, kam es auf der Autobahn A2 in Höhe Reesdorf zum Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen, wobei zwei Personen leicht verletzt wurden und vier Fahrzeuge in Brand geraten.

Nach der Bergung eines Lastwagen kam es auf Grund der einspurigen Fahrbahnverengung zum Rückstau. Nachfolgend passierte ein Unfall auf der linken Fahrspur mit vier beteiligten Fahrzeugen. Das dramatische Ereignis begann dann nachfolgend, als ein 43-jähriger Fahrzeugführer eines Seat, der auf der linken Fahrspur angefahren kam und den Rückstau nicht rechtzeitig bemerkt hatte, auf einen
Daimler-Benz auffuhr. Der Benz wurde dabei auf zwei weitere Autos, diese wiederum unter einen Lastkraftwagen geschoben. Durch die Wucht des Aufpralls kam es zum Brand, welcher den Lastkraftwagen und drei weitere Fahrzeuge erfasste. Lediglich ein Wagen konnte den Flammen entkommen, da dieser durch den Aufprall weiter weggeschoben worden war. Alle Beteiligten konnten sich aus ihren Fahrzeugen retten, nur zwei Personen wurden leicht verletzt und in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. Die Fahrbahn musste voll gesperrt werden. Die betroffenen Fahrzeuge brannten vollständig aus.