Altenklitsche (eb/püt). Traditionell wurde am Samstag, 2. September 2017, auf dem Schießplatz in Altenklitsche der Zietenpokal des Genthiner Schützenvereins ausgetragen.

Insgesamt 19 Schützen und Schützinnen kämpften in diesem Jahr um den begehrten Pokal. 20 Schuss mit dem Kleinkaliber-Gewehr und 20 Schuss mit der Kleinkaliber-Pistole waren durch die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu absolvieren. Sieger oder Siegerin ist der- oder diejenige mit der höchsten Ringzahl. So geht der Zietenpokal in diesem Jahr an Reinhard Espich, der 364 von 400 Ringen erreichte. Mit seinem Sieg bleibt der Pokal in den Reihen des Genthiner Schützenvereins. Den zweiten Platz belegte Rainer Siede vom Bund der Militär- und Polizeischützen e.V. (BDMP) vor Swinda Eggert von der Schützengilde Burg auf Platz drei. Auch um den Zietengewehrpokal wurde an diesem Tag gekämpft. Hier beteiligten sich 29 Schützen und Schützinnen. Den ersten Platz belegte Dirk Bodamer vom BDMP mit 194 von 200 Ringen. Zweitplatzierter wurde der Genthiner Schütze Klaus Haberland vor Detlev Hacker vom BDMP, der den dritten Platz erkämpfen konnte.