Burg (mey). Am vergangenen Wochenende wurde die Landesgartenschau Burg 2018 offiziell eröffnet.

„Es hat sich gelohnt!“, lautete das klare Urteil von Burgs Bürgermeister Jörg Rehbaum, der als einer von drei Rednern eine Ansprache zur Eröffnung der Laga am Samstag, 21. April 2018 hielt. Er hob hervor, dass in erster Linie nicht nur Gelder der Kreisstadt flossen, sondern dass Fördergelder des Landes Sachsen-Anhalt, des Bundes und der EU dazu genutzt werden konnten, in der Kreisstadt neue „Orte der Besinnung“ zu schaffen und einen „leuchtenden Anziehungspunkt für künftige Generationen.“
Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hatte die Stadt der Türme bereits zu unterschiedlichsten Anlässen besucht. Als er zu seiner Rede auf die Hauptbühne des Goetheparks trat, gestand er: „Burg ist nicht wiederzuerkennen.“ Er betonte: „Wir können auf Burg stolz sein, ganz Sachsen-Anhalt“ und appellierte, jeder Sachsen-Anhaltiner solle sich in diesem Jahr vornehmen, mindestens einmal Burg zu besuchen und nicht nur die Landesgartenschau, sondern auch die Stadt der Türme selbst kennenzulernen. Zur von einigen Bürgerinnen und Bürgern geäußerten Kritik sagte er, in Burg und der Region sei ein „wirtschaftlicher Impuls“ gegeben und „Nachhaltigkeit geschaffen“ worden. „Für die nächsten Generationen ist diese Stadt Laga-geprägt.“ Auch abseits der Ausstellungsgeländeflächen sei im Zuge der Vorbereitung auf das Gartenschauevent viel bewegt worden. Burg habe sich wie „ein Phönix aus der Asche“ erhoben und auch nach der Laga werden, so weissagte Haseloff weiter, Menschen nach Burg kommen, um die Stadt zu erleben.
Im Anschluss an seine Rede übergab der Ministerpräsident ein Apfelbäumchen an Jörg Rehbaum, stellvertretend für die Stadt, das seinen Platz in den Ihlegärten finden werde. Um die Gartenschau (Zitat des radio SAW-Moderators Holger Tapper) „abzusegnen“, trat als vorerst Letzte Superintendantin Ute Mertens hinter das Rednerpult.
Im Anschluss an die Eröffnungsshow mit der musikalischen Botschafterin der Landesgartenschau, Linda Hesse, Holger Tapper und unterhaltsamen Showacts aus der Ihlestadt erklärten die Veranstalter, Ehrengäste und Jörg Rehbaum die Landesgartenschau offiziell für eröffnet.