Brandenburg (eb). Sie haben es geschafft. Die Burger Kanutinnen Lenja Wendt, Nina Schoof, Josie Zabel und Aurelia Jänisch fahren zu den Deutschen Meisterschaften im September nach Hamburg.

Das Erreichen der Endläufe bei den Ostdeutschen Meisterschaften der Kanutinnen und Kanuten am vergangenen Wochenende auf dem Beetszee, der internationalen Regattastrecke in Brandenburg, garantierte ein Ticket für die Deutschen Meisterschaften im September in Brandenburg.
Das gelang dem erfolgreichen Kanu Vierer der Schülerinnen A über 500 Meter mit Lenja Wendt, Nina Schoof, Josie Zabel und Aurelia Jänisch von den Wassersportfreunden aus Burg. Nur acht Hundertstel trennten das Team von einer Medaille. Auch der sechste Platz im Endlauf der Kanu Zweier (K2) über 500 Meter mit Lenja Wendt und Nina Schoof garantiert den Start in Hamburg.
„Wir, das Trainierteam und natürlich auch die Eltern, Verwandte und Bekannte sind Stolz auf unsere Mädels. Diese Ergebnisse machen auch deutlich, dass wir bis zum September weiterhin gute Trainingsarbeit leisten müssen“, sagt Trainer René Kwasniewski mit Blick in die Zukunft.