Gestohlen: Nach einem Kinobesuch am 4. Januar 2019 stellte der Geschädigte seinen Ford Focus in der Hasenholztrift in Genthin ordnungsgemäß verschlossen ab und begab sich in die Wohnung. Als er das Fahrzeug am nächsten Morgen wieder nutzen wollte, stellte er den Diebstahl fest. Unbekannte Täter müssen das Fahrzeug in der Nacht geöffnet und entwendet haben. Eine landesweite Fahndung wurde ausgelöst, welche bisher ohne Erfolg blieb. Hinweise von Zeugen oder festgestellten Auffälligkeiten werden unter der Rufnummer 039 21/92 00 entgegengenommen.

Gebrannt: Am Sonntagabend, 6. Januar 2019, befand sich der Fahrer eines VW auf der Bundesautobahn A2, als sein Fahrzeug Reifenschaden erlitt. Der Fahrer entschied sich von der Autobahn abzufahren und steuerte auf den Rastplatz Schopsdorf zu. Als er sein Fahrzeug anhielt und ausstieg um nachzusehen, fing sein Auto unmittelbar im Frontbereich Feuer. In der Folge brannte das Fahrzeug völlig aus.

Geklaut: Im Hohenziatzer Weg in Möckern wurde am Montagnachmittag, 7. Januar 2019, ein Mountainbike entwendet. Der Besitzer hatte es gegen 14 Uhr vor einem Mehrfamilienhaus abgestellt und angeschlossen. Als er es später wieder nutzen wollte, bemerkte er den Diebstahl.

Gerammt: Am Montagabend, 7. Januar 2019, wollte der Fahrer eines Subaru vom Parkplatz an der Lungenklinik Lostau auf die Lindenstraße auffahren. Dabei kam er unmittelbar nach dem Auffahren, in einer Rechtskurve, auf die Gegenfahrspur und stieß hier frontal mit einem entgegenkommenden VW Transporter zusammen. In Folge des Zusammenpralls wurden die Fahrer beider beteiligter Fahrzeuge verletzt und zunächst stationär in Krankenhäuser der Umgebung aufgenommen. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Die Landstraße war für mehr als zwei Stunden gesperrt.

Geprüft: In der Nacht zum Dienstag, 8. Januar 2019, kontrollierten Beamte des Polizeirevieres Jerichower Land in der Ortslage Parey einen Volkswagen. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest zeigte möglichen Konsum von Meth-/Amphetaminen an, woraufhin der Betroffene einräumte zwei Tage zuvor Drogen konsumiert zu haben. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

Gebremst: In den Morgenstunden am Dienstag, 8. Januar 2019, ereigneten sich im Landkreis Jerichower Land insgesamt fünf Verkehrsunfälle an denen wechselndes Wild unfallursächlich gewesen war. Auf der Landstraße L52, zwischen Magdeburgerforth und Drewitz, stieß ein Daimler-Benz mit einem Wildschwein zusammen. Das Wildschwein lief weiter und am Fahrzeug entstand Sachschaden. Auf der Bundesstraße B184, zwischen Menz und Königsborn kollidierte ein Citroën mit einem Reh, welches dann vor Ort verendete. Auch ein Fahrer eines Seat konnte auf der Kreisstraße zwischen Burg und Blumenthal, trotz Gefahrenbremsung, einen Zusammenstoß mit einem Reh nicht verhindern. Das Reh lief weiter. Gleiches widerfuhr einem Fahrer eines Fords, der die Landstraße L33, zwischen Großwulkow und Briest, befuhr. Auf der Landstraße L60, bei Ladeburg, stieß ein BMW mit einem Hasen zusammen. Bei allen Unfällen blieb es bei Sachschäden an den beteiligten Fahrzeugen. Vor allem in den Morgen- und Abendstunden ist auf Straßen im gesamten Landkreis Jerichower Land mit verstärktem Wildwechsel zu rechnen. Die Polizei bittet die Verkehrsteilnehmer hierauf besonders Rücksicht zu nehmen und die Fahrweise dementsprechend anzupassen.

Gemessen: Beamte des Revierkommissariats Genthin führten am Dienstagmorgen, 8. Januar 2019, in der Jerichower Straße in Genthin eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei wurden drei Fahrzeugführer festgestellt, die sich nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 Kilometern in der Stunde hielten. Alle drei wurden kostenpflichtig verwarnt. Der Schnellste war mit 74 Stundenkilometern unterwegs.

Geparkt: Die Regionalbereichsbeamten der Stadt Burg stellten am Mittwochmorgen, 9. Januar 2019, im Rahmen ihrer Schulwegkontrolle auf Höhe des Roland-Gymnasiums in Burg zwei Fahrzeuge fest, die im Bereich des absoluten Halteverbots standen. Die Fahrzeugführer wurden entsprechend zur Rechenschaft gezogen. Ein später durchgeführter Streifengang durch die Schartauer Straße führte dazu, dass zwei Personen festgestellt wurden, die in dem Fußgängerbereich mit dem Fahrrad fuhren. Auch die Fahrer wurden zur Rechenschaft gezogen.

Gehebelt: Unbekannte haben aus einem Kellerverschlag eines Mehrfamilienhauses am Sportplatz in Parey am Mittwoch, 9. Januar 2019, zwei Mountainbikes entwendet. Zuvor wurde der Verschlag durch die Täter aufgehebelt.