Königsborn (lau). Bei der Freiwilligen Feuerwehr Königsborn gab es gleich zwei Gründe zum Feiern: Die neue Fahrzeughalle samt Sozialtrakt wurde fertiggestellt und die Jugendfeuerwehr feierte ihr 25-jährigens Bestehen.

Eine Freiwillige Feuerwehr kann nur dann richtig arbeiten, wenn sie dafür auch die nötigen Voraussetzungen hat. Die Königsborner Kameradinnen und Kameraden können sich zumindest nicht beschweren. Die neue Fahrzeughalle ist modern, bietet genügend Platz und verfügt vor allem über alle wichtigen technischen Notwendigkeiten. Nachdem das Gebäude nun schon seit einiger Zeit fertiggestellt ist, war es an der Zeit, auch die Einwohnerinnen und Einwohner des Dorfes mal einzuladen. Hierfür nutzte die Freiwillige Feuerwehr gleich ein besonderes Jubiläum: den 25. Geburtstag der Jugendfeuerwehr. So konnten gleich zwei tolle Anlässe gefeiert werden.
Die Königsborner Feuerwehr verfügt derzeit über 22 Mitglieder im aktiven Dienst sowie über fünf Mitglieder in der Jugendabteilung. Drei von ihnen wurden im Rahmen des Jubiläums von der Kinderfeuerwehr übernommen. Die Kindergruppe – die Königsborner Löschkönige – gibt es seit 2014. Ganze zehn Mädchen und Jungen nehmen hier an den spielerischen Feuerwehraktivitäten teil.
Mit dem Tag der offenen Tür wollte sich die Freiwillige Feuerwehr mal wieder in Erinnerung rufen. „Wir wollen uns präsentieren und für Nachwuchs werben“, erzählt Jugendwart Daniel Link (28). „Wie überall sinken auch bei uns die Mitgliederzahlen. An neue Mitglieder zu kommen wird immer schwerer.“ Mit Rundfahrten im Feuerwehrauto, der Vorführung verschiedener Feuerwehrtechnik und der Ausstellung eines Löschfahrzeugs sollte das Interesse an der Organisation mal wieder geweckt werden.
Gerade die Kleinen zu begeistern, sei kein Problem. Der Übergang zur Jugendfeuerwehr funktioniere auch. „Wenn die Mädchen und Jungen dann aber einem Beruf nachgehen und sich woanders niederlassen, sieht es für uns schon wieder schlecht aus“, weiß Daniel Link aus Erfahrung. Stetige Werbung für die Freiwillige Feuerwehr ist daher sehr wichtig. Neue Mitglieder sind immer wieder gern gesehen. Denn so, wie es ein Werbeplakat auf dem Fest der Feuerwehr schon sagte: „Stell dir vor, es brennt und keiner löscht.“