Jerichower Land (eb/püt). Die Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe in Genthin und Burg wurden geändert. Darüber informierte der Landkreis.

In den letzten Monaten erfolgte seitens der Kreisverwaltung in Zusammenarbeit mit dem beauftragten Betreiber der Wertstoffhöfe in Genthin, Nikolaus-Otto-Straße, und Burg, Berliner Straße 138a, eine Analyse der zeitlichen Nutzung der Plätze.
Daraus ergab sich, dass die bisherigen Öffnungszeiten nicht optimal und auch nicht bürgerfreundlich waren, da es zu langen Wartezeiten kam. Zudem wurde ein hohes Verkehrsaufkommen verzeichnet. Infolgedessen wurden ab dem 1. August 2018 die Öffnungszeiten neu geregelt. Von Dezember 2018 bis April 2019 haben die Wertstoffhöfe in Genthin und Burg wie folgt geöffnet: dienstags und donnerstags von 10 bis 12 und 13 bis 16 Uhr, freitags von 13 bis 16 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr. Montags und mittwochs ist geschlossen. An den drei Wertstoffhöfen in Burg, Genthin und Ziepel können bis zu fünf Kubikmeter Sperrmüll kostenfrei abgegeben werden. Für Mengen die darüber hinausgehen, werden Gebühren fällig. Nach Informationen des Betreibers können auf den Wertstoffhöfen Grünschnitt, Elektrogeräte, Pappe und Papier, Folien und Leichtverpackungen, Schrott und Altmetalle, Altglas, Haus- und Sperrmüll (gegen Abgabe der Abrufkarte) sowie Altholz aus Sperrmüll gebührenfrei abgegeben werden. Kostenpflichtig hingeben sind Altreifen, Altholz, Bauschutt, Asbest, Dachpappe und Dämmmaterial. Die Wertstoffhöfe in Genthin und Burg sind telefonisch unter 039 21/94 97 511 und 039 21/94 97 508 erreichbar.